Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Storchennest-Kinder reisen vom Nordpol nach Afrika
Region Schkeuditz Storchennest-Kinder reisen vom Nordpol nach Afrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 01.06.2010
Laurenzia wird zum Abschluss des Gartenfestes in der Kindertagesstätte Storchennest getanzt. Den Eltern gefällt es ebenso wie den Kleinen. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Schkeuditz

Dabei geht es um nichts anderes, als andere Kulturen achten zu lernen. Welche Sitten und Bräuche die Vorschüler schon kennengelernt haben, zeigten sie am Sonnabend im Garten des Storchennestes. Etwa die Eskimos, die keinen Fernseher haben. „Die Kinder sind fasziniert davon, wie lange es dort dunkel ist“, sagt Angelika Kotzahn, die Leiterin der Einrichtung. Den Kleinen hat es aber ebenso die Tierwelt angetan. So sind sie in die Rolle der Pinguine geschlüpft, die auf einen Eisbären treffen. Andere wiederum tanzen zu arabischen Klängen oder vollführen den Säbeltanz.

Sogar die Mumifizierung hat eine Rolle gespielt. Mit Klopapier wurden die Objekte eingewickelt. „So etwas beschäftigt die Kinder“, begründet Kotzahn. Am 1. Juni wird der Regenwald erkundet. Eine Stunde geht es in den Urwald, zumindest in den des Künstlers Yadegar Asisi. Im Leipziger Panometer wird den Kleinen das Leben im Immergrünen erklärt. „Das ist der Höhepunkt“, ist sich die Kita-Leiterin sicher. Aber auch, dass dieser Ausflug die Bildungsaktion bekräftigt.

Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Radefelder Poststraße ist seit gestern erste Adresse für Polizisten-Mode. Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) eröffnete dort einen Einkleidungsstützpunkt, in dem die Beamten aus dem Direktionsbezirk Leipzig in den nächsten Wochen ihre neuen Uniformen erhalten.

01.06.2010

Schkeuditz.

Trubel auf dem Schkeuditzer Schulcampus: Kinder tobten unter den alten, schattenspendenden Bäumen, probierten die Klanghölzer am Haus der Elemente oder schaukelten auf dem neuen Spielplatz.

31.05.2010

[image:phpVInCgL20100530161031.jpg]
Gerbisdorf. Viel los ist in Gerbisdorf bekanntlich nicht. Umso wichtiger ist das alljährliche Treffen der umliegenden Wehren zum gemeinsamen Löschangriff.

31.05.2010
Anzeige