Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strandverein rechnet im Oktober mit Aufstellungsbeschluss

Strandverein rechnet im Oktober mit Aufstellungsbeschluss

Die jüngste Schkeuditzer Stadtratssitzung (wir berichteten) begann quasi mit einer „Sonnenfinsternis“. Denn der Ersatz-Tagungsort Kulturhaus Sonne wurde abgedunkelt, damit der Haynaer Strandverein den Abgeordneten im Saal die Vision vom Biedermeierstrand präsentieren konnte.

Schkeuditz. „Wir wollten noch einmal die Vorhaben und Schwerpunkte vorstellen, denn in der nächsten Stadtratssitzung rechnen wir mit dem Aufstellungbeschluss, damit dann das Verfahren für einen Bebauungsplan starten kann“, erklärte gestern Christoph Zwiener vom Verein. Der Haynaer Strandabschnitt soll mit verschiedenen Bauten und kulturellen Einrichtungen künftig Strandvergnügen wie zu Großmutters Zeiten bieten. Eine mit Fördermitteln erstellte Machbarkeitsstudie ist bereits abgeschlossen. Unter dem Titel „Baden wie im Biedermeier am Haynaer Museumsstrand“ ist die Vision auch Teil der Vorhaben in der sogenannten Leader-Region Delitzsch. Hayna ist sogar ein Leitprojekt, so dass Zwiener hier durchaus mit guten Chancen auf Förderung rechnet. Zur Umsetzung der Pläne geht es in einem ersten Schritt um 100  000 Euro und danach noch einmal um die gleiche Summe. Der Verein muss für beide Abschnitte insgesamt 40 000 Euro als Eigenmittel aufbringen. „Wir gehen Klinken putzen, wollen mindestens zehn Unternehmen gewinnen, denen das Projekt drei Jahre lang täglich 3,33 Euro wert ist“, erläutert Zwiener. Er ist optimistisch, das schaffen zu können.

Doch nicht nur der Strandverein hofft auf Fördergelder. Denn neben der Leader-Region existieren im Freistaat auch Fördergebiete im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung. Projekte können mit bis zu 90 Prozent gefördert werden. Ilka Prautzsch vom Verein Delitzscher Land sagte gestern, dass private und städtische Projekte für Schkeuditz einen Gesamtumfang von über drei Millionen Euro ausmachen. Endgültig bewilligt worden sei zum Beispiel der Abriss der ehemaligen Gaststätte in Glesien. Das kostet über 100 000 Euro, 80 000 davon sind Fördermittel. Ansonsten gehe es bei den Stadtprojekten zumeist um Fußwege und Straßenbeleuchtung in den Ortsteilen.

Doch ohne Eigenanteil ist das nicht umsetzbar. Ob das Geld tatsächlich für alle beantragte Projekte reicht, dazu soll es dem Vernehmen nach im nichtöffentlichen Teil der Stadtratssitzung heiß hergegangen sein. Genaueres dazu könnte heute bekannt werden. Gestern war dazu keine offizielle Stellungnahme zu erhalten.

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr