Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Streetdance, Rapsongs und Skills
Region Schkeuditz Streetdance, Rapsongs und Skills
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 19.05.2015
Auch Wildwasser-Rafting gehörte zum umfangreichen Veranstaltungsprogramm in der Schkeuditzer Partnerstadt. Quelle: Privat

Fünf Jugendliche und der Betreuer Andreas Pohle vom Jugendclub Neue Welle reisten zum Besuch nach Bühl. Bereits vor zwei Jahren wurde im Rahmen einer kommunalpolitischen Lehrfahrt nach Bühl und bei einem Fachaustausch der Sozialarbeiter überlegt, die Partnerschaft zwischen den beiden Städten auch in den jeweiligen Jugendeinrichtungen zu leben.

Auf insgesamt 24 Teilnehmer warteten aufregende Angebote, wie eine Kanutour, Felskletterei, Wildwasser-Rafting, eine Flussbettwanderung oder ein Schnuppertauchen. Dabei konnten sich die Jugendlichen untereinander kennenlernen und gemeinsame Erlebnisse teilen. Allabendlich fanden Workshops statt, welche die Jugendlichen mehr als nur ausprobierten, meinte Pohle. So sei eine aufwendige Streetdance-Choreographie einstudiert, ein persönlicher Rapsong sei produziert und der Gitarre seien wohlklingende Töne entlockt worden oder es sei unermüdlich an Skills für DJs gearbeitet worden. "Die Resultate der Workshops wurden bei der opulenten Abschlussveranstaltung präsentiert und gebührend gefeiert. Dann legten die neuen DJs und DJanes zum Abfeiern auf", sagte der Betreuer aus der Schkeuditzer Caritas-Einrichtung.

Neben den aufwendigen Angeboten und Workshops bestach das Sommercamp vor allem durch die besondere Stimmung im Zeltlager und im täglichen Miteinander, meinte Pohle. "Es war nach kurzer Zeit nicht mehr ersichtlich, wer aus welchem Ort oder Einrichtung kommt", gab er sich begeistert. Lediglich der Dialekt - "schwätze" und "sabbeln" - habe eine klare Zuordnung der sächsischen Gäste im badischen Land zugelassen.

Die sechs Tage würden allen in Erinnerung bleiben und jeder habe neue Kontakte mit nach Hause genommen. Gegenseitig haben sich die Teilnehmer versichert, wenn die jeweiligen Gruppen wieder dabei sind, im nächsten Jahr auch wieder zu kommen. Es bleibt zu wünschen, dass im nächsten Jahr wieder ein Sommercamp mit dieser guten Organisation und vor allem mit dieser harmonischen und freudigen Stimmung in Bühl durchgeführt wird, sagte Pohle.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.08.2013

red.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war kurz vor 19 Uhr, als am Dienstagabend die Jury-Mitglieder in ihren Kleinbus stiegen und die Rittergutskirche und Kleinliebenau verließen. Durchaus begeistert von der Leistung des Pilgervereins hatten sie sich zuvor gezeigt, berichtete Ernestine Adaschkiewitz gestern.

19.05.2015

"Ich muss langsam auch mal kürzer treten", meinte Andreas Breuer bezogen auf seine Marathon- oder Triathlon-Teilnahmen. Der 55-jährige Schkeuditzer hat einen ganzen Sammelordner voller Teilnahme-Urkunden an diversen Wettkämpfen.

19.05.2015

Es war im Februar, als der Glesiener Ortschaftsrat zu einer geplanten Straßenbenennung befragt wurde und einen entsprechenden Vorschlag der Stadtverwaltung Schkeuditz ablehnte.

19.05.2015
Anzeige