Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Stützwand-Rückbau in Schkeuditz kostet rund 200 000 Euro
Region Schkeuditz Stützwand-Rückbau in Schkeuditz kostet rund 200 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.03.2016
Die Stützmauer (rechts) soll ab Juni zurückgebaut werden, so dass dann ein breiterer Fußweg entstehen kann. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Dass im kommenden Jahr der Straßenausbau der Mühlstraße in Schkeuditz geplant ist, wurde mehrfach berichtet. Vorbereitend für dieses Projekt des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) sind in jener Straße momentan die Leipziger Wasserwerke (LW) mit der Verlegung von Trink- und Abwasserleitungen sowie der Erneuerung der dazugehörigen Hausanschlüsse beschäftigt. In der Nähe der Hausnummer 28 hatten die LW vor knapp zwei Wochen mittig der Mühlstraße begonnen, um dann die Arbeiten im Nordbereich, später dann im südlichen Teil fortzusetzen. Mit dem Juni beginnt dann die Stadt, eine Stützmauer inklusive einer ungenutzten Fußgängerrampe an benannter Hausnummer abzubauen. Dafür hat der Technische Ausschuss die Auftragsvergabe beschlossen: Für etwas mehr als 200 000 Euro soll die Spezialbau und Sanierung (Spesa) GmbH aus Schrobenhausen bei München mit den Arbeiten beauftragt werden. Schkeuditz hat einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 90 Prozent der Baukosten schon im Mai 2015 vom Lasuv erhalten.

Die Entfernung der Stützwand und deren Erneuerung an anderer Stelle seien für den Neubau der innerörtlichen Bundesstraße zwingend, da sonst ein Ausbau nach dem gültigen Regelwerk nicht möglich ist. Hintergrund: Der Gehweg muss auf eine zulässige Breite vergrößert werden. Laut Bauamtsleiter Wolfgang Walter soll ein 1,80 Meter breiter Weg entstehen. Momentan bewegt sich die Breite nur im Zentimeterbereich.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Motorradfahrer stirbt im Krankenhaus - Tödlicher Unfall in Schkeuditz

Weil ihm ein Auto die Vorfahrt genommen hatte, stürzte am Sonnabend gegen 18 Uhr ein Motorradfahrer (47) auf der B 6 bei Schkeuditz so schwer, dass er Stunden später im Krankenhaus verstarb. Der Pkw-Fahrer soll bei Rot gefahren sein.

28.03.2016

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Glesien fungierten mit ihrer Jugendwehr am Donnerstag als Osterhasen und bereiteten besonders den Kindern des Dorfes ein schönes Fest. So wurden einige Überraschungen versteckt, gab es einen Schminktisch und ein Feuer für den Knüppelkuchen.

26.03.2016
Schkeuditz Tanzend von Preußen nach Sachsen - Gasthof in Schkeuditz erinnert an Landesgrenze

Die historische Grenze zwischen Preußen und Sachsen kann künftig mit nur einem kleinen (Tanz-)Schritt überwunden werden. Denn im bald öffnenden Saal des „Gasthofes zur Landesgrenze“ wird ein Strich den einstigen Grenzverlauf markieren.

29.03.2016
Anzeige