Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Technikerretten verletztenTurmfalken

Technikerretten verletztenTurmfalken

Eigentlich ist das Wartungspersonal in der Schkeuditzer Flugzeug-Werft für die ganz großen "Vögel" zuständig. Die Mitarbeiter der Volga-Dnepr Technics GmbH führen an den Frachtflugzeugen Boeing 747 und Boeing 737 die periodischen Inspektionen sowie Reparaturen durch.

Voriger Artikel
Aus für Buchhandlung
Nächster Artikel
Theater-Projekt zieht in die "Sonne" um

Evgeny Kulagin lässt den wieder genesenen Turmfalken am Hangar nahe der Nordbahn frei.

Quelle: Olaf Barth

Schkeuditz. Dazu teilen sie sich den Hangar mit der Ruslan-Salis GmbH, die dort ihre Antonows wartet. Doch jetzt kümmerten sich die Volga-Dnepr-Techniker auch um einen kleinen Vogel, einen Turmfalken. Dieser hatte sich in die 30 Meter hohe und 8500 Quadratmeter große Wartungshalle verirrt und war offenbar gegen ein Hindernis geprallt. Werkstättenleiter Evgeny Kulagin fand das verletzte und flugunfähige, aber noch lebende Tier. Er informierte gleich Hangar-Manager Thomas Schätzel. "Ich habe sofort eine mir bekannte Tierärztin angerufen, die uns dann an die Leipziger Uni-Tierklinik für Vögel und Reptilien verwies. Dort habe ich den Falken hingebracht", erzählte Schätzel. Tierarzt Torsten Moerke habe sich des Vogels angenommen, ein lädiertes Auge, einen blutigen Schnabel und Verdacht auf Gehirnerschütterung festgestellt. "Einige Tage blieb der Vogel in der Klinik, doch der Arzt empfahl, ihn wieder in seinem Revier am Flughafen frei zu lassen, weil auf das männliche Tier zu dieser Jahreszeit mit großer Wahrscheinlichkeit eine brütende Partnerin schon wartet", sagte der Manager.

So holte er dann den genesenen Turmfalken in einer Kiste wieder ab. Vor dem Hangar gleich neben dem Tower blieb es dann Kulagin vorbehalten, das Tier in die Lüfte zu entlassen. Vorsichtig öffnete der 33-Jährige den Karton und wich angesichts des kräftigen Flügelschlages, mit dem sich der Falke durch den noch nicht ganz geöffneten Karton seine Bahn brach, leicht zurück. Nochmal kurz auf dem Kistenrand gesammelt, dann zog der kleine Greifvogel in einer eleganten Kurve auch schon Richtung Hangar los, wo er von einem zweiten Vogel gleich in Empfang genommen wurde. "So, und nun muss er seiner Liebsten mal erklären, wo er die ganze Zeit gewesen ist", sagte schmunzelnd Artur Hartmann. Der 63-jährige verantwortliche Produktionsleiter freute sich wie seine Mitstreiter über die gelungene Rettungsaktion: "Wir reparieren eben große und kleine Vögel." Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

28.04.2017 - 10:59 Uhr

Spannende Spiele in der Kreisoberliga: Frohburg will bei Schlusslicht Großsteinberg punkten, Fortuna Neukirchen den Spitzenreiter SV Naunhof ärgern.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr