Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thomas Druskat kehrt in Dölzig als Ortsvorsteher zurück

Thomas Druskat kehrt in Dölzig als Ortsvorsteher zurück

Nach Glesien hat nun auch Dölzig/Kleinliebenau einen neuen Ortsvorsteher - der allerdings ein alter Bekannter ist. Am Dienstagabend wählte der neu gewählte Ortschaftsrat aus seinen Reihen Thomas Druskat zum Nachfolger von Lothar Böttcher.

Voriger Artikel
Denkmalgeschützte Stallungen am "Blauen Engel" sind gefallen
Nächster Artikel
Per Datenleitung zum Landratsamt? - Gespräch zur Aufstellung eines Bürgerterminals fand statt

Der ehemalige Ortsvorsteher Lothar Böttcher und Bürgermeister Lothar Dornbusch (von rechts) mit den Mitgliedern des neu gewählten Ortschaftsrates: Benito Messing, Heiko Lichtenberger, Ortsvorsteher Thomas Druskat, Gretel Bayer und Nicky Böttcher (von links). Urlaubs- und berufsbedingt fehlen Frank und Katrin Sachsenröder sowie Ute Thiele.

Quelle: Olaf Barth

Dölzig. Der bisherige Ortsvorsteher war aus familiären und beruflichen Gründen nach mehr als 20-jähriger engagierter Arbeit in der Kommunalpolitik nicht noch einmal angetreten (die LVZ berichtete). Zu Beginn leitete der 52-Jährige allerdings noch einmal die Sitzung bis zur Wahl des neuen Ortsvorstehers.

In offener Abstimmung wurde einstimmig von den anwesenden Räten Böttchers Vorgänger Thomas Druskat auch zu Böttchers Nachfolger gewählt. Der 56-Jährige nahm die Wahl an. Seit 1989 war der Landwirt in verschiedenen Kommunalparlamenten als Abgeordneter tätig, darunter zwei Legislaturperioden als Ortsvorsteher und zuletzt im Schkeuditzer Stadtrat, für den er aber nicht noch einmal antrat. Als Druskats Stellvertreter erhielt ebenfalls einstimmig der Kleinliebenauer Benito Messing das Vertrauen ausgesprochen. Beide gehören wie alle anderen Ortschaftsräte der Freien Wählervereinigung Dölzig an. Vor der Wahl hatte der Schkeuditzer Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler) die Ortschaftsräte verpflichtet. Dabei kam es gleich zu einer Änderung. Denn Heiko Lässig kann das Mandat aus beruflichen Gründen nicht annehmen, das hätte sich erst nach der Wahl mit einer neuen Arbeitsstelle so ergeben. Die Räte erkannten per Beschluss diesen Hindernisgrund an, sodass nun Gretel Bayer mit der nächst höchsten Stimmenzahl nachrückt und dafür auch ihr Einverständnis erklärte.

Druskat dankte Böttcher ausdrücklich für dessen geleistete Arbeit, ebenso dem alten Ortschaftsrat: "Ihr habt uns eine gute Saat gelegt. Wir werden das fortführen und die Pflänzchen gedeihen lassen. Aber es liegen auch noch Steine auf dem Acker, Aufgaben, denen wir uns stellen müssen", sagte der neue Ortsvorsteher und nannte folgende Schwerpunkte für die künftige Arbeit: Kindergarten, Erhalt der Grundschule, einen Radweg nach Kleinliebenau, das geplante Asylbewerberheim, Heimatfest und Infrastruktur. Auch der Anbau an das Ortsteilzentrum sei ein ganz wichtiger Punkt, ergänzte Druskat gestern. Dazu sagte Dornbusch, dass im Stadtrat am 25. August über eine entsprechende Beschlussvorlage beraten werde.

"Wir wollen sachlich und kritisch mit der Stadtverwaltung zusammenarbeiten, ebenso mit dem Stadtrat. Dort haben ja nun auch drei Vertreter von uns jeweils einen Sitz", so Druskat. Die Altersstruktur des Dölziger Ortschaftsrates mit lebenserfahrenen und jüngeren Mitgliedern mache ihn zuversichtlich, die bevorstehenden Aufgaben lösen zu können: "Das ist eine schöne Mischung aus zu erwartenden Ideen, Elan, Kraft und Lebenserfahrung."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.07.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr