Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Transparenz und hoher Sicherheitsstandard
Region Schkeuditz Transparenz und hoher Sicherheitsstandard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 25.05.2011
Anzeige
Schkeuditz

Ähnelt die Form des Rohbaus eher einem Prisma, muss innen im übertragenen Sinne die sprichwörtliche Quadratur des Kreises geschafft werden.

Bei einer Baustellen-Führung wurde gestern deutlich, wie schwierig es mitunter sein kann, die wohlgemeinten Wünsche für ein Bürgeramt mit den dafür heutzutage hohen technischen Sicherheitsstandards in Einklang zu bringen. Besuchern, die die neue Rathaus-Außenstelle nahe des alten Straßenbahndepots betreten, soll bereits bei der Gestaltung des Foyers und der Bürgersprechplätze Willkommensein und Transparenz signalisiert werden. Gleichzeitig aber gilt es höchste Ansprüche an Datenschutz, Sicherheit vor Einbrechern und an den Brandschutz zu erfüllen – ohne dass sich Besucher wie in einem Hochsicherheitstrakt fühlen müssen. „Wir arbeiten stellenweise mit Glaswänden. Sie werden aber schalldicht, einbruchsicher und, wo aus Datenschutzgründen notwendig, auch blickdicht sein“, erläuterte Architekt Rüdiger Sudau. Die Aufteilung der Räume steht schon fest. „Hier haben die beiden Standesbeamten jeder ein Zimmer für sich mit dahinter liegendem, gemeinsam nutzbaren Archiv“, zeigte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler). Er und Sudau wurden von Stadtwerke-Chef Ingolf Gutsche und Bauamtsleiter Wolfgang Walter begleitet.

„Alle Räume werden mechanisch be- und entlüftet“, führte Walter im Erdgeschoss aus. Das gilt auch für alle anderen Zimmer, die in den oberen Etagen keine Fenster haben, ergänzte Sudau. Fensterlos ist zum Beispiel das gesondert gesicherte Archiv in der ersten Etage. Eine einbruchsichere Wand der Widerstandsklasse 3 schützt die Dokumente. Wegen der zu tragenden Last und wegen der Fahrregale wurde der Fußboden des Archivs extra stark ausgeführt, so Walter. Sowohl in dieser als auch in der dritten Etage warten großzügige helle Büros auf die Mitarbeiter. Unter dem Dach dann sind unter anderem die Lüftungszentrale, der Fahrstuhlkopf und Einrichtungen für die Photovoltaik-Anlage untergebracht. Denn auf dem nach Süden ausgerichteten Schrägdach mit einer Fläche von 360 Quadratmetern werden insgesamt 249 Solarmodule montiert. Wegen der Dreiecksform sind 42 Module in Thüringen gefertigte Sonderausführungen. „Wir erzeugen pro Jahr 50 000 Kilowattstunden, so viel, wie ungefähr 20 Haushalte im Jahr verbrauchen“, erläuterte Gutsche. Die endgültige Entscheidung, ob diese Energie im Bürgeramt selbst genutzt oder ins Netz eingespeist wird, fällt in diesen Tagen. Die Anwesenden plädierten für Selbstnutzung. Für Wärme sorgt auch eine Geothermie-Anlage.

Insgesamt 2,6 Millionen Euro sind nun als Kostenrahmen festgeschrieben. Einst war der Einzug für die Mitarbeiter im Juli 2011 vorgesehen, jetzt ist das erste Quartal 2012 avisiert. Dann wird die Fassade auch ihre Tonplatten und Beschriftung erhalten haben. Auch über die günstigste Gestaltung des Außengeländes wird bis dahin wohl Klarheit herrschen.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Bau einer neuen Mischwasserbehandlungsanlage und eines Regenrückhaltebeckens wollen die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) die Abflussbedingungen in Dölzig weiter verbessern.

25.05.2011

Der 15-minütige Dokumentarfilm „Kursdorf“, der im letzten Monat das Prädikat „besonders wertvoll“ von der Deutschen Film- und Medienbewertung erhielt und zudem zum Kurzfilm des Monats April gekürt wurde, wird am Freitag im Kulturhaus Sonne, Schulstraße 10, zu sehen sein.

24.05.2011

Mit dem Disko-Betrieb in Dölzig hat das zuständige Amtsgericht Eilenburg mehr zu tun, als ihm eigentlich lieb ist. Immer wieder mal gibt es dort „Gerangel“, mit dem sich dann die Justiz beschäftigen muss.

24.05.2011
Anzeige