Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unkundige sollen Wege zu Schkeuditzer Ämtern finden

Neues Leitsystem Unkundige sollen Wege zu Schkeuditzer Ämtern finden

Schkeuditzer und Besucher von Schkeuditz sollen „abgeholt“ werden. So drückte es am Montagabend Rayan Abdullah, Geschäftsführer der Firma Markenbau und Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, aus, als er das neue Leitsystem für die beiden Verwaltungsgebäude in der Innenstadt beziehungsweise für die Wege zwischen ihnen vorstellte.

Nicht so profan, aber mit selbem Zweck kommt ein neues Leitsystem in die Schkeuditzer Innenstadt.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Schkeuditzer und Besucher von Schkeuditz sollen „abgeholt“ werden. So drückte es am Montagabend Rayan Abdullah, Geschäftsführer der Firma Markenbau und Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, aus, als er das neue Leitsystem für die beiden Verwaltungsgebäude in der Innenstadt beziehungsweise für die Wege zwischen ihnen vorstellte. Seine Firma hatte 2006 für Schkeuditz ein Corporate Design (CD) und ein neues Stadtlogo entwickelt und ist in diesem Jahr mit der Erstellung eines neuen Leitsystems beauftragt worden (die LVZ berichtete).

„Abgeholt“ werden soll derjenige, der entweder im Rathaus oder im Bürgeramt einen Behördenweg zu erledigen hat und nicht weiß, wo sich das gesuchte Amt befindet. Diese Abholung passiert nicht persönlich, sondern mit einem in knalligem Gelb daherkommenden Fußbodenleitsystem, mit zwei weiteren Info-Stelen in der Art, wie schon jetzt eine vor dem Bürgeramt steht, mit Informationsflyern und mit einem Eingangsschild am Rathaus.

„Das Leitsystem funktioniert von außen nach innen“, erklärte Abdullah. Das bedeute, dass die Führung der Amtssitz-Unkundigen an den Parkplätzen hinter dem Rathaus oder am Bürgeramt, an der Straßenbahn- oder an der Bushaltestelle am Rathausplatz beginne. Anhand von gelb gefärbten, unterschiedlich großen und unsymmetrisch auf dem Fußweg verteilten Flächen, die auch mit Piktogrammen versehen sind, wird der Suchende zu Informationsstelen mit einer dort angebrachten Flyerbox geleitet. Sowohl den Stelen – an der Forder- und an der Rückseite des alten Rathauses werden zwei dieser Stelen neu aufgestellt – sowie einem Flyer, der sich in einer Box an der Stele befindet, soll zu entnehmen sein, um welches Gebäude es sich handelt und welche Ämter sich in ihm und wo befinden. „Es ist vorgesehen, dass es Flyer zum Rathaus nur an den Stelen am Rathaus und Flyer zum Bürgeramt nur am Bürgeramt gibt“, antwortete Abdullah auf eine entsprechende Frage von Grünen-Stadtrat Oliver Gossel.

Bedenken, dass die Flyer-Boxen mit Inhalt zu „Spielzeug“ für Jugendliche werden könnten, hatte nicht nur Linken-Stadtrat Reiner Ehnert. „Nicht, dass am Ende überall, nur nicht in den Boxen, Flyer liegen“, gab er zu bedenken. Diese Boxen müssten ja über Nacht nicht befüllt sein, gab Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) eine Antwort Abdullahs aus Vorgesprächen weiter.

Wie auf Veränderungen reagiert werden könne und ob jedes Mal eine neue Tafel angebracht werden müsse, war eine weitere Frage während der Sitzung des TA. „Die Schilder sollen nur fixe Informationen enthalten“, sagte der Markenbau-Chef. Flyer neu zu drucken, sei nicht so teuer. Mit der bisher unveränderter Stele vor dem Bürgeramt wies Enke zudem auf eine gewisse Beständigkeit bei den Behörden hin.

Schon vor der Vorstellung des Vorhabens am Montagabend beschloss der Stadtrat die Umsetzung des neuen Info- und Leitsystems. Außerplanmäßig rund 27 000 Euro kostet das dieses und nächstes Jahr. Der Auftrag für die Stelen ist erteilt, informierte Enke gestern.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr