Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Unverhoffte Zugabe aus Baden-Württemberg
Region Schkeuditz Unverhoffte Zugabe aus Baden-Württemberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 19.05.2015
Spontan-Auftritt: Unverhofft sangen Gäste aus Wertheim beim Benefizkonzert in der Altscherbitzer Kirche. Quelle: Michael Strohmeyer

Etwa 400 bis 500 Euro kamen am Ende zusammen, schätzte Mario Kulisch gestern erfreut ein. "Das sind mehr als vorher", sagte er.

Neben Worten zur Konzert-Begrüßung fand der Fördervereins-Vorsitzende auch das Projekt erläuternde Sätze. Wie berichtet, soll aus einer auf dem Gelände der Wohngemeinschaft befindlichen ehemaligen Tischlerei eine Arbeits- und Begegnungsstätte entstehen. Hier soll es Möglichkeiten der Begegnung und des gemeinsamen Arbeitens von behinderten, nichtbehinderten und psychisch kranken Menschen geben.

Kulisch wünschte den zahlreichen Zuhörern für das erste Benefizkonzert des erst im Februar gegründeten Fördervereins ein abwechslungsreiches, unterhaltendes Programm. Das wurde es, auch weil er selbst in die Tasten - in diesem Fall die eines Akkordeons - griff. Das Wolkentrampler-Ensemble, zu welchem Kulisch gehört, beheimatet außerdem Tilman Jäcklin (Violine), Emil Petrov (Gitarre) und Irina Lange (Gitarre).

Das Jäcklin-Trio sowie die Gruppen Aurago und Ebenbild waren ebenso zu hören wie Thorsten Müller, der mit seinem Orgelspiel das Publikum begeisterte. Und auch der Chor Art Kapella sorgte mit Liedern aus seinem aktuellen Repertoire für klangvolle Unterhaltung. Isabel Gerhardt und Kulisch selbst führten durch das Programm.

Eine Überraschung gab es zum Ende des Programms: Eine spontane Zugabe gaben die Sängerinnen und Sänger des Chores Feelings aus Wertheim in Baden-Württemberg, die eigentlich als Gäste eines Chor-Mitglieds der Art Kapella mit im Publikum saßen. Mit viel Beifall wurden sie und die zuvor Gehörten bedacht. Es folgten noch einige weitere Zugaben.

Der Förderverein hat inzwischen auch neue Mitglieder bekommen, wie Kulisch gestern mitteilte, und ist jetzt etwa bei 20 Personen angekommen. Im Herbst, am 10. Oktober, gibt es in der Tischlerei die nächste Veranstaltung. mey/rohe

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.07.2014
mey / rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Gymnasium Schkeuditz erhielten am Dienstag 20 Neuntklässler ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme am Schülerbildungsprojekt "Fit für die Wirtschaft".

19.05.2015

Einen Bärenanteil, dass es diese Stelle überhaupt gibt, haben die Petrijünger aus Wolteritz. Denn bei so gut wie allen Arbeiten haben die Angelfreunde ihre Händchen im Spiel.

19.05.2015

Beifall und Blumen gibt es für Künstler nach ihren Konzerten in der Kleinliebenauer Rittergutskirche so gut wie immer. Doch Wünsche für viel Erfolg im Kampf um Gerechtigkeit sind dann eher nicht die üblichen Begleitworte.

19.05.2015
Anzeige