Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verdächtiger Brief in Schkeuditz: Kein Milzbranderreger festgestellt - Polizei ermittelt

Verdächtiger Brief in Schkeuditz: Kein Milzbranderreger festgestellt - Polizei ermittelt

Schkeuditz/Leipzig. Entwarnung in Schkeuditz: Bei dem am Freitag in einem Bürogebäude aufgetauchten Pulver handelt es sich nicht um Milzbranderreger.

Auch ein anderer gefährlicher Stoff habe sich in der weißen Substanz nicht gefunden, sagte Rayk Bergner, Sprecher des Landratsamtes Nordsachsen, am Montag gegenüber LVZ-Online. Worum es sich aber genau handele, habe die Landesuntersuchungsanstalt nicht mitgeteilt. Nachdem das Haus im Laufe des Montags noch gesperrt war, darf es inzwischen wieder betreten werden. „Das Gebäude ist gegen 16 Uhr von der Polizei freigegeben worden“, so Bergner.  

Am Freitag war in dem Bürogebäude am Schkeuditzer Roßberg ein verdächtiger Brief von einer automatischen Brieföffnermaschine geöffnet worden. Weißes Pulver rieselte heraus. Daraufhin wurde das Haus evakuiert, zwischen 500 und 600 Personen in Sicherheit gebracht. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei war vor Ort. Da zunächst nicht klar war, ob die Substanz gefährlich ist, ging man zunächst vom schlimmsten Fall, Milzbrand, aus.

Während für das Landratsamt mit der Entwarnung aus medizinischer Sicht die Untersuchungen zunächst abgeschlossen sind, geht für die Polizei die Arbeit weiter. „Es wurde Strafanzeige gestellt, die Kripo ermittelt“, sagte Peter Kampnik, Polizeiführer vom Dienst bei der Polizeidirektion Westsachsen. Zu einer möglichen heißen Spur oder Hinweisen zum Täter wollte er sich aufgrund des laufenden Verfahrens nicht äußern. Vor Ort seien Spuren gesichert worden, die nun ausgewertet werden, so Kampnik.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.09.2017 - 10:27 Uhr

Die Stadtliga Leipzig geht am kommenden Wochenende in ihre sechste Runde. Den Auftakt macht die Partie zwischen der Sachsenliga-Reserve des SSV und den Lok-Kickern. Die Elf vom Trainerduo Klinger/Mißlitz möchte nach drei Pleiten in Serie dabei endlich wieder punkten.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr