Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Viel Holz für die Dölziger Außenstelle
Region Schkeuditz Viel Holz für die Dölziger Außenstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 23.07.2015
Holzwände für den Anbau: Thomas Odenthal und Renné Leonard stellten sie jetzt auf. Nun soll das Dach auf das Gebäude kommen. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Dölzig

In dieser Woche sollen die Dachsparren auf den Bau kommen, verriet Kollege und Vorarbeiter Thomas Odenthal. "Wir wollen den Bau so schnell wie möglich dicht bekommen", sagte er wegen der drohenden Niederschläge. Die Wände seien prophylaktisch gegen eventuell eindringende Nässe abgedichtet worden.

Nicht aus massiven Holzplatten, sondern aus mehreren Lagen von Holzbrettern bestehen die Wände. Am Ende wird davon nichts mehr zu sehen sein, meinte Odenthal. Der Vorarbeiter erklärte, dass für den Innenausbau dann Gips-Karton-Platten verwendet werden. "Außen bringen wir noch eine Dämmung auf", schilderte er weiter. Dennoch aber werde der Holzeindruck erhalten bleiben: "Auf die Dämmung kommt eine Lattung, auf der dann Lerchenholzbretter aufgeschraubt werden", erklärte Odenthal. Diese Holzbretter seien dann auch von außen zu sehen.

Die Firma Schmidt Holzbau ist nicht zum ersten Mal in Schkeuditz aktiv und jetzt zu viert auf der Baustelle in Dölzig zu Gange. "Wir liegen gut im Plan", sagte der Vorarbeiter. Beim weiteren Zeitplan hänge man aber auch von anderen beteiligten Firmen ab. Komplett fertiggestellt sein soll der Anbau gegen Weihnachten, meinte Odenthal.

Bereits seit September 2013 stand fest, dass der Anbau an das alte Ortsteilzentrum kommen soll. Im März dieses Jahres gab es den Vergabebeschluss für den Auftrag. Ziel der Planung war, bisherige Dienstleistungen und kulturelle Nutzungsangebote für Dölzig in einem städtischen Gebäude als Gemeindezentrum zu konzentrieren. Das ist künftig mit gut 140 Quadratmetern Fläche mehr auch möglich. Das erweiterte Ortsteilzentrum dient, so ist der Plan, dann nicht nur als Versammlungs-, Vereins- und Veranstaltungsstätte, sondern auch als Quartier für die Ortsteilverwaltung, die Ortsbibliothek sowie den Heimatverein Dölzig. Rund 300 000 Euro sind für den Anbau in den diesjährigen Haushalt bereitgestellt. Ursprünglich waren eigentlich 190 000 Euro eingeplant. Dafür gebe es mit dem Bau zahlreiche Vorteile: Das alte Gebäude bleibt erhalten. Parallele Nutzung ist auch durch separate Zugänge möglich und zwei WC, die von außen zugänglich, kommen wie gewünscht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.07.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Motto "Trau dich MERKwürdig zu sein" lud am Wochenende die MMC Dessous Paradies Fachbesucher nach Schkeuditz ein. 110 Hersteller mit rund 200 Kollektionen gaben sich im Mitteldeutschen Mode Center (MMC) auf dem Roßberg alle Mühe, der Aufforderung gerecht zu werden.

22.07.2015

Auf dem neuen Trampolin in der Schkeuditzer Villa Kunterbunt herrscht Hochbetrieb. Jedes Kind möchte mal darauf ausgelassen herumspringen und den federnden Untergrund ausprobieren.

20.07.2015

Seit fünf Jahren sind Ingrid Sebastian und Christiane Enderlein im Sächsischen Krankenhaus (SKH) Altscherbitz dem Gedächtnis auf der Spur. Die Fachärztin für Psychiatrie/Psychotherapie und Oberärztin und die Diplompsychologin wollen helfen, wenn Gedächtnisstörungen vermutet oder von Angehörigen festgestellt werden.

20.07.2015
Anzeige