Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Vier Jugendliche verstärken jetzt die Dölziger Feuerwehr
Region Schkeuditz Vier Jugendliche verstärken jetzt die Dölziger Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 19.05.2015
Florian Maasch, Julius Hoppe, Oliver Schulze und Mathias Kugeler (vorn, von links) sind neue Mitglieder der Dölziger Feuerwehr. Quelle: Michael Strohmeyer

Alle vier Jung-Kameraden kennen sich aus dem Kindergarten, der Schulzeit, dem Jugendclub und zeigten schon damals Interesse, bei der Feuerwehr mitzumachen. Erste Kontakte mit den echten Kameraden hatten sie bei den Florians-Tagen oder beim Tag der offenen Tür. Im August 2008 stellten die damals Zehn- bis Zwölfjährigen den Antrag, bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen. "Über die Entscheidung der vier Jungs haben wir uns damals gefreut", sagte Ortswehrleiter Lutz Bransdor. Die Jugendwehr-Leiterin Christin Haugk bildete die Jungs über die Jahre aus.

"In der Jugendfeuerwehr sind zur Zeit noch sieben Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 13 Jahren", so Haugk. Alle müssten noch das ABC der Feuerwehr erlernen und außerdem erst die Grundsätze beim Rettungs-, Lösch-, und Bergungseinsatz beherrschen. Dann dürfen sie mit der Ortsfeuerwehr mit zu Einsätzen fahren und Menschen in Not helfen", informierte die 24-Jährige. Zur Ausbildung gehöre nicht nur, Wasser zum Löschen vorzuhalten. "Auch Knoten, Stiche und Bunde müssen beherrscht werden", erklärte sie. Das Kennenlernen der Einsatztechnik, das, was jeder an der Einsatzstelle zu tun hat, oder der richtige Umgang mit der Atemschutztechnik sind Voraussetzungen für die spätere ehrenamtliche Arbeit als Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann, so die Jugendwehr-Leiterin.

Am Freitagabend versammelten sich die Kameraden der Dölziger Ortsfeuerwehr im Wehrhaus. Bei einer kleinen feierlichen Ansprache betonte Ortswehrleiter Bransdor: "Wir nehmen nur die Besten. Ihr seid eine Verstärkung für unsere Wehr." Anschließend bekamen die Jugendlichen die Ausweise, die sie als vollwertige Feuerwehrmänner kennzeichnen, übergeben.

Zu den Gratulanten in der ersten Reihe gehörte auch Ortsvorsteher Lothar Böttcher, der jedem jungen Kameraden einen kleinen Schutzengel überreichte und die Arbeit der Dölziger Feuerwehr für den Nachwuchs lobte.Ortschaftsratmitglied Heiko Lichtenberger freute sich über die Entscheidung der Jugendlichen. Auch Lichtenberger kennt die Dölziger vom Jugendclub.

Die vier neu aufgenommenen Kameraden freuten sich über die feierliche Aufnahme und betonten, dass sie zu jeder Zeit ihre Hilfe für Menschen in Not anbieten oder für die Sicherung des Brandschutzes da sein werden. Alle vier fühlen sich wohl unter ihresgleichen. Gemeinschaftsgefühl, Verlässlichkeit und die Herausforderung sind Schlagworte, die alle Feuerwehrleute verbindet. Besonders Stolz ist Neuling Florian Maasch. Sein Vater ist seit Jahren mit dabei und habe ihm viel beigebracht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.02.2014
mey/rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein markanter, großer Baum fiel vorige Woche in der Dölziger Paul-Wäge-Straße am Taubenhaus der Säge zum Opfer. Auch andernorts wurden in Dölzig und in Kleinliebenau im Auftrag der Stadtverwaltung Bäume gefällt.

19.05.2015

Unter dem Titel "Welt der Reptilien" lud gestern der nach eigenen Angaben größte Reptilienzoo Europas aus Döbrichau bei Torgau in das Schkeuditzer Kulturhaus "Sonne" ein.

19.05.2015

Mitte nächster Woche wird die Straße Rathausplatz im Schkeuditzer Zentrum wieder freigegeben. Damit ist ein erster Teil der Umgestaltung abgeschlossen. Ein weiterer, nämlich die Umgestaltung der Bushaltestellen, muss noch warten.

19.05.2015
Anzeige