Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Vier Stellflächen sind auch acht
Region Schkeuditz Vier Stellflächen sind auch acht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 26.05.2011
Anzeige
Schkeuditz

Jetzt spricht DHL-Chef Eric Malitzke von acht Stellflächen.

Wirbel um die Erweiterung des DHL-Vorfeldes gibt es in Schkeuditz spätestens seit der hiesigen Stadtratssitzung im März diesen Jahres. Von 48 neuen Stellflächen war da die Rede. Im Zusammenhang mit dem Beschluss zur Beteiligung der Stadt an der Finanzierung weiterer Infrastruktur-Maßnahmen auf dem Flughafen Leipzig/Halle waren Unterlagen mit Skizzen ausgereicht worden, in denen diese Stellplätze noch eingezeichnet waren. Dieses Ausmaß der als Schlussfolgerung naheliegenden, offenbar geplanten Erweiterung hatte besonders die in Papitz ansässige Bürgerinitiative Gegenlärm Schkeuditz empört und für dieses Thema sensibilisiert (LVZ berichtete).

Aussagen vom Flughafenchef Dierk Näther und dem Sprecher der Airport Holding, Uwe Schuhart, unterstrichen, dass es sich lediglich um vier neue Stellflächen handele. Diese vier Flächen hätten bereits das Planfeststellungsverfahren durchlaufen. Für ein so großes Vorhaben, wie 48 Stellflächen zu schaffen, „müssten wir ein vollumfängliches neues Planfeststellungsverfahren auf den Weg bringen. Das ist weder anhängig, noch angekündigt oder in Planung“, sagte der Flughafensprecher auf damalige Anfragen der LVZ.

„Es wird Platz geschaffen für acht neue Stellflächen für Flugzeuge der Größe einer Boeing 757“, wird gestern nun Erik Malitzke, Chef des DHL-Frachtkreuzes, in der Mitteldeutschen Zeitung zitiert. Ebenfalls gestern äußerte sich auch Markus Otto, Geschäftsführer der European Air Transport (EAT), einer Tochter der DHL, die für die Wartung und Instandhaltung der Flugzeuge zuständig ist. Gegenüber der LVZ bestätigte er gestern nochmals, dass der Flughafen derzeit ein weiteres Vorfeld mit vier Parkpositionen für Langstreckenflugzeuge schaffe. Dies sind vier Maschinen vom Typ „Triple Seven“ (Boeing 777), nannte Otto ein Beispiel.

„Auf die Stellflächen, auf der vier Triple Seven oder vier Boeing 747 Platz haben, könnten auch acht Maschinen vom Typ Boeing 757 passen“, klärte Otto auf. „Da, wo ich vier Triple Seven hinstellen kann, kann ich auch acht 757 abstellen“, bestätigte gestern auch Airportsprecher Schuhart. Gegenüber der Boeing 777 oder der Boeing 747, die eine Spannweite zwischen rund 60 bis knapp 70 Metern haben, weist die Boeing 757 mit rund 38 Metern eine eher kleine Spannweite auf.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur architektonisch setzt das neue Schkeuditzer Bürgeramt mit seiner ungewöhnlichen Form ein Zeichen. Auch im Inneren schaffen Planer und Bauleute aufgrund der hohen Anforderungen an solch einen Bau Außergewöhnliches.

25.05.2011

Mit dem Bau einer neuen Mischwasserbehandlungsanlage und eines Regenrückhaltebeckens wollen die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) die Abflussbedingungen in Dölzig weiter verbessern.

25.05.2011

Der 15-minütige Dokumentarfilm „Kursdorf“, der im letzten Monat das Prädikat „besonders wertvoll“ von der Deutschen Film- und Medienbewertung erhielt und zudem zum Kurzfilm des Monats April gekürt wurde, wird am Freitag im Kulturhaus Sonne, Schulstraße 10, zu sehen sein.

24.05.2011
Anzeige