Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Villa Musenkuss geht mit Kultur in Adventszeit
Region Schkeuditz Villa Musenkuss geht mit Kultur in Adventszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 05.12.2016
Die Weihnachts-Dancing-Girls mit ihrem „Weihnachtsmedley“-Tanz unter der Choreografie von Sandra Böttcher. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Zur musikalischen Vorweihnachtszeit haben sich die Instrumentalschüler und Tänzer der Villa Musenkuss traditionell wieder ein kleines Programm für die Schkeuditzer und ihren Eltern einfallen lassen. Gut besucht war ihr Konzert im großen Saal des Vereins. Mit Keyboard, Akkordeon, Blockflöte, Gitarre, Saxophon, Klarinette und Klavier begeisterten die Jungen und Mädchen unter der Leitung von Isabell Brückner die Eltern und Besucher aus der großen Kreisstadt von Schkeuditz.

Den Anfang machte das Keyboard-Quartett mit den Stücken „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Jingle Bells“. Der 18jährige Tristian Krause beherrschte mit Klarinette und Akkordeon gleich zwei Instrumente, auf denen er das schwierige Stück „Libertango“ von Astor Piazolla spielte.

Trotz der großen Aufregung meisterten die Instrumentalschüler ihren großen Konzertauftritt mit Bravour. So spielten Hannes Jocksch und Alina Friedrichsen auf ihren Blockflöten das bekannte Kinderlied „Lasst uns froh und munter sein“, was natürlich mit viel Applaus belohnt wurde.

Aber der Verein hat auch ein großes Herz für Flüchtlinge. Er hatte der jungen Andrea Marie Gill aus Afghanistan die Gelegenheit gegeben, kostenlos ihr Lieblingsinstrument Keyboard zu erlernen. Beim Konzert konnte sie nun vor allen spielen. Eltern und Geschwister waren natürlich dabei und bedankten sich für die Unterstützung.

Bunt ging es dann weiter mit den Dancings-Girls. Die sechs Mädchen hatten vier Wochen lang ihr „Weihnachtsmedley“ unter der Choreografie von Sandra Böttcher einstudiert und man sah, mit wie viel Spaß sie ihren Weihnachtstanz aufführten.

Mit einem gemeinsamen Advents-und Weihnachtslied aller Instrumentalschüler, Eltern und Besucher wurde dann das Weihnachtslied „Oh Tannenbaum“ angestimmt – und allen ein schöne Adventszeit gewünscht.

Von Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Dienstagfrüh die Straßenbahn im Schkeuditzer Stadtteil Modelwitz abfuhr, standen noch immer einige Schüler an der Haltestelle. Die Wagons waren schon rappelvoll, das pünktliche Erreichen des Unterrichtsbeginns illusorisch. Eltern machen darüber ihrem Ärger Luft.

04.12.2016
Schkeuditz Gestiegene Netzentgelte haben Folgen - Auch Schkeuditzer Stadtwerke erhöhen die Strompreise

Im nächsten Jahr steigen die Strompreise. In jüngsten Berichten darüber stand die Stadt Schkeuditz in Mitteldeutschland mit an vorderster Stelle. Doch die Vergleiche hinken und die Ursachen sind nicht immer ausgewogen dargestellt, sagt Ingolf Gutsche, Geschäftsführer der städtischen Stadtwerke Schkeuditz (SWS).

01.12.2016
Schkeuditz Ensembles aus der Region treten auf - Konzert im Airport ist Besucher-Magnet

Zahlreiche Ensembles und über 400 Gäste folgten unlängst der Einladung des Flughafens Leipzig/Halle zum 13. Adventskonzert. Der vorweihnachtliche Musik-Nachmittag im zentralen Check-in-Bereich gehört für viele Kulturfreunde in Schkeuditz und darüber hinaus bereits zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders.

01.12.2016
Anzeige