Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Von der Wand- bis zur Spindeltaschenuhr von 1725
Region Schkeuditz Von der Wand- bis zur Spindeltaschenuhr von 1725
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.04.2012
Zur 1. Sächsischen Uhrenbörse kamen Gäste von nah und fern nach Schkeuditz: Die Aussteller Walter Hackel und Wolfgang Putze aus Apolda (v.l.) stehen hier mit Uhrensammler Volker Bergmann und Tochter Cindy aus Schkeuditz. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Unter den 21 Anbietern waren aber auch Gäste aus Italien, Österreich, Frankreich und sogar aus Russland. Sie nutzten Schkeuditz als Zwischenstation, um am Sonntag bei einer großen Uhrenausstellung in Köln dabei zu sein. Kein Wunder, dass Initiator Erik Weickert mit der Resonanz sehr zufrieden war und die Schau im nächsten Jahr gerne wiederholen will.

Weickert betreibt mit seiner Frau das Teehaus am Markt, ist leidenschaftlicher Uhrensammler, hat schon so manche Ausstellung im kleinen Teehaus gezeigt. Ein so breites Spektrum gab es aber wohl noch nie: Zu sehen waren von Schilder- und Bilderuhren über Armbanduhren und Regulatoren sogar Dresdner Spindeltaschenuhren aus dem Jahr 1725. Wer Ersatzteile brauchte, konnte sich umsehen und fand so manches Teil wie Zeiger, Unruhe und Schutzglas – bis zur kleinsten Schraube war fast alles zu bekommen.

Ella und Werner Donat aus Leipzig hatten aus der Zeitung von der Börse erfahren, kamen mit Küchenuhren aus dem Jahre 1890, einer Schwarzwalduhr mit handbemaltem Ziffernblatt, Wecker und Armbanduhren angereist. Beide sammeln schon über 40 Jahre. Donat war von Beruf Feinmechaniker. Für ihn seien die Feinmechanik der Uhren und ihre Genauigkeit faszinierend, sagte er.

Am Stand von Apolda hatte sich der Schkeuditzer Uhrenfreund Volker Bergmann mit Tochter Cindy eingefunden. Für ihn sei es eine gute Sache, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen zu können, meinte er. Sehr zufrieden mit der Schau war auch der einzige Uhrmachermeister von Schkeuditz, Matthias Ulbricht. Er sammelt alte historische Uhren und hat die Gabe, sie auch mit Geduld zu reparieren.

Michael Strohmeyer/Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende lockte die Kamelienausstellung auf dem Privatgelände des Ehepaars List rund 150 Besucher an. „Wir hatten sogar in einem Jahr über 350 Besucher“, erzählt Kathrin List stolz.

02.04.2012

Gestern tagte die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und Luftschadstoffe (FLK) am Flughafen Leipzig/Halle. Eine geforderte Stellungnahme der Fluggesellschaft European Air Transport (EAT) Leipzig zur Ausmusterung der Antonov AN-12 wurde abgegeben, führte aber zu keiner erneuten Selbstverpflichtung.

28.03.2012

Kleinere Klassen, das Verbleiben von Lehrern an der Schule für einen besseren Kontakt zu den Schülern, realistischere Lehrpläne, mehr und jüngere Lehrer sowie moderne Lernmethoden und neue Leistungskursvarianten: Das alles sind Wünsche und Forderungen, die gestern am Schkeuditzer Gymnasium während einer Demonstration von Schülern aller Klassenstufen auf Zettel geschrieben und öffentlich ausgehangen wurden.

28.03.2012
Anzeige