Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Vorfeldfläche „Apron 3“ nahezu fertig
Region Schkeuditz Vorfeldfläche „Apron 3“ nahezu fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 03.01.2012
Im Nordbereich des Flughafens Leipzig/Halle entsteht derzeit ein Vorfeld für bis zu fünf Großraumflugzeuge. Das Planungsunternehmen spricht im Endausbau des Vorfeldes von rund 400 000 Quadratmetern. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Sechs Stellflächen sind jedoch auf einem Vorfeld-Lageplan der Dorsch International Consultants (DIC) im Internet zu sehen. Ob es sich hierbei um Flächen für Großraumflugzeuge handelt, ist nicht ersichtlich.

Die DIC ist ein Unternehmen der weltweit agierenden Dorsch Gruppe und nach eigenen Angaben vom Flughafen Leipzig/Halle mit den Planungen der Vorfeld-Planungen beauftragt worden. Im Dezember informierte der Airport in der 41. Sitzung der Fluglärmkommission über diese Aktivitäten, sprach laut Protokoll von „bis zu fünf“ Stellflächen für Großraumflugzeuge. Auf Nachfrage bestätigte Airport-Sprecher Uwe Schuhart diese „bis zu fünf“ Stellflächen...

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe der LVZ.

 

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jahr 2012 hat begonnen und die Leipziger Volkszeitung weiß erneut, was die Schkeuditzer erwarten wird. Genauso wie sie ja auch schon wusste, dass das Solardach auf dem neuen Bürgeramt nicht fertig wird, an selbigem Gebäude noch kein Schriftzug die Bedeutung des Hauses erklärt oder dass die Besetzung des Bürgermeisterpostens sich schwierig gestalten wird.

02.01.2012

Zum Jahresausklang durften sich Schkeuditzer Teetrinker besonders freuen: Für sie wurden zum Russischen Abend im Teehaus Schkeuditz am Freitag sogar die Uhren angehalten.

02.01.2012

Das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz expandiert. Dies teilte Verwaltungsdirektor Manfred Lori mit: „Unser Haus ist eines der wenigen in der sächsischen Krankenhauslandschaft, das es im nächsten Jahr mit einer Kapazitätserweiterung zu tun hat.

29.12.2011
Anzeige