Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Wasserwerke bauen auf B 186 in Schkeuditz
Region Schkeuditz Wasserwerke bauen auf B 186 in Schkeuditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 18.03.2016
Die Bauarbeiten der Leipziger Wasserwerke in der Mühlstraße haben am Donnerstag begonnen. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Mit schwerem Gerät begannen jetzt die Bauarbeiten der Leipziger Wasserwerke (LW) in der Schkeuditzer Mühlstraße. Eine Asphaltfräse nämlich hobelte einen etwa zwei Meter breiten Streifen in die Mitte der Fahrbahn. Die LW werden in der innerörtlichen Bundesstraße bis November neue Misch- und Trinkwasserleitungen verlegen und dafür etwa 940 000 Euro investieren.

An anderer Stelle der Baustelle wurden Bauzäune abgeladen und entlang des Fußwegs aufgebaut. Südlich der Stützmauer war man mit Hilfe eines Baggers dabei, von einem Tieflader stählerne Stützwände für den künftigen Rohrleitungsschacht abzuladen. „Heute und morgen wird hauptsächlich Material angeliefert. Rohrleitungen sollen morgen kommen. Am Montag beginnt dann die richtige Arbeit“, hieß es an der Baustelle.

Der gestrige Baustart wird von den Anwohnern als chaotisch bezeichnet: Für sie war es zum Teil nicht möglich, mit dem Fahrzeug aus dem eigenen Grundstück zu kommen. „Wir sind nicht informiert worden, dass diese Möglichkeit nicht besteht. Ich musste meinen Arbeitgeber um Verständnis bitten“, sagte eine Anwohnerin. Andere waren vom Baustart am Nord­ende der Straße ausgegangen und zeigten sich gestern verwundert über den Ort der Arbeiten.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die „Kooperative Ziegeleihof“ hat auf ihrer Vorstandssitzung jetzt den alten Vorstand bestätigt. Das teilte Mario Kulisch, Initiator und Gründungsmitglied des Vereins, mit. Eines der Ziele der Vereins: die alte Altscherbitzer Tischlerei zu neuem Leben erwecken.

18.03.2016

Die Polizei ermittelt gegen zwei 15-Jährige, die falsche Notrufe abgesetzt haben sollen. Am Dienstagabend war der Polizei mitgeteilt worden, dass in Großkugel eine Person von einem Auto überrollt worden sein soll.

Dem Gauchelwasser, das in Dölzig von der gleichnamigen Quelle abgezapft werden kann, werden heilende Kräfte nachgesagt. Doch seit mehr als einem halben Jahr sprudelte die Gauchel-Quelle nur noch sehr spärlich. Dölziger befürchteten schon großes Unglück.

16.03.2016
Anzeige