Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Wasserwerke starten in Wehlitz mit neuem Bauabschnitt
Region Schkeuditz Wasserwerke starten in Wehlitz mit neuem Bauabschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.05.2015
Der Auslass des unterirdisch installierten Mischwasser-Rückhaltebeckens führt in den Mühlgraben Quelle: Michael Strohmeyer

Unterdessen sind die Arbeiten am Regenrückhaltebecken nahezu abgeschlossen.

Was in der vergangenen Woche mit dem Einrichten der Baustelle begonnen hat, wird jetzt mit dem Abfräsen von Straßenasphalt und Erdarbeiten fortgesetzt. In dem begonnenen zweiten Bauabschnitt sollen Mischwasserrohre verlegt und so die Haushalte an das Abwassersystem der KWL angeschlossen werden. "In der Roßberg- und Hemmestraße wird der Asphalt abgefräst. Gebaut wird dann in beiden Straßen parallel, aber in kleineren Abschnitten und in Form einer Wanderbaustelle", informierte KWL-Sprecherin Katja Gläß. Danach gehe es in der Fichte-, Trinius- und Friedensstraße weiter. Die jeweils betroffenen Grundstückseigentümer werden vorab von der Baufirma informiert, teilte Gläß mit. Verbaut werden Kanäle mit Durchmessern zwischen 30 und 80 Zentimetern. In der Roßbergstraße werden 575 Meter Rohr, in der Fichtestraße 355 Meter und in der Hemmestraße 361 Meter verlegt. Zusammen mit den Leitungen in der Friedens- und Triniusstraße sind es mehr als 1,6 Kilometer. Das Bauende ist im November geplant, informierte Gläß.

Den ersten Bauabschnitt, bei dem hauptsächlich ein unterirdisches, sechs Meter tiefes und 28 mal zwölf Meter großes Rückhaltebecken gebaut wurde, hat die KWL gemäß Zeitplan weitestgehend abgeschlossen. Restarbeiten, wie die Anpflanzung von Sommer-Fliedersträuchern und sechs Winterlinden, wurden bereits erledigt. Zusätzlich wird die Fläche, unter der sich das Rückhaltebecken befindet, begrünt. Die Zuwegung zum Auslaufbauwerk - eine 24-stufige Treppe hinab zum Mühlgraben -, der Einbau neuer Tore, die das Gelände am Auslauf verschließen und eine neue Uferbefestigung gehörten zu den letzten Arbeiten der Finsterwalder Bauunion GmbH. "Die Kanäle in der Merseburger- und Fabrikstraße sind fertiggestellt und das Pumpwerk sowie das Regenrückhaltebecken befinden sich planmäßig im Probebetrieb", informierte die KWL-Sprecherin.

Etwa 4,4 Millionen Euro kostet die Erschließung von rund 160 Haushalten im Schkeuditzer Westen. Im Sommer letzten Jahres war mit den Bauarbeiten begonnen worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.03.2014
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie gilt inzwischen als Höhepunkt der Ausbildung im Beruflichen Schulzentrum (BSZ) Schkeuditz, die Fahrt ins Winterlager nach Österreich. Am Kreischberg im Murtal lernen 26 Auszubildende innerhalb einer Woche, sich sicher auf Carving-Ski zu bewegen.

19.05.2015

Schule am Wochenende? Dass das auch spannend sein kann, davon überzeugten sich in Schkeuditz hunderte Eltern, Lehrer, Schüler und viele Besucher in der Lessing-Oberschule.

19.05.2015

Während im Rest Deutschlands die Kostüme schon wieder gereinigt auf den Ständern hängen und die katerhaften Nachwehen langer Faschingsnächte auskuriert sind, dreht Radefeld erst mal richtig auf.

19.05.2015
Anzeige