Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Wehlitzer Schüler feiern Richtfest
Region Schkeuditz Wehlitzer Schüler feiern Richtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.04.2011
Der ganz in weiß gekleidete Betonbau-Meister Marcel Dietrich hält den Richtspruch, ehe er vor Schülern, Eltern, Lehrern, Hort-Erziehern und zahlreichen Stadträten das Glas erhebt und es mit einem Wurf gegen die Wand am Rohbau zerschellen. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

Zum Jahresende soll alles fertig sein, sodass dann mit der Möblierung begonnen werden kann.

„Was hier entsteht, das ist so gut, das lässt sich nicht in Worten beschreiben. Es ist das Beste, was uns passieren konnte“, schwärmte gestern Sabine Borrmann, die Leiterin der Wehlitzer Thomas-Müntzer-Grundschule. Gemeinsam mit Hortleiterin Marion Dzwonkowski sei sie mit in die Planungen einbezogen worden. „Wir durften sagen, was wir wollten und was nicht. Es wurde alles berücksichtigt“, lobt Borrmann. Und so dankte sie ebenso wie Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) allen, die am Bau und den Entscheidungen dafür beteiligt waren.

Ehe vor zahlreichen Schülern, Eltern, Lehrern, Erziehern, Planern, Bauleuten und Stadträten der Richtkranz hochgezogen wurde, ließ Betonbau-Meister Marcel Dietrich nach seinem Richtspruch traditionell ein Glas am Rohbau zerschellen. Die Schüler führten ein kleines Programm auf und konnten kaum erwarten, ihre neue Schule zu betreten. Doch sie müssen sich noch bis Montag gedulden, dann gibt es auch für sie Führungen. Gestern waren die erwachsenen Gäste dran.

Inklusive Außenanlagen kostet der Neubau vier Millionen Euro, sagte Bauamtsleiter Wolfgang Walter. Bisher seien rund 1,8 Millionen Euro verbaut worden. 20 Gewerke haben hier zu tun, 25 Firmen aus der Region Sachsen wurden mit den Arbeiten beauftragt. Wie in Glesien wird auch diese neue Schule mit Hackschnitzeln beheizt. Der Verschnitt aus der Pflege von über 3000 Straßenbäumen und 40 Hektar Wald reiche dafür aus, so Walter. Am 15. Oktober soll die Heizung das erste Mal hochgefahren werden.

Ganz „nebenbei“ wurde auch die Turnhalle saniert. 250 000 Euro flossen hier aus Mitteln des Konjunkturpaketes II. Nach Fertigstellung der Schule soll sie von Klassenstufe eins bis vier komplett zweizügig laufen. Die Schüler finden dann Räume mit Fußbodenheizung, Jalousien und Belüftung vor sowie mit Computern und interaktiven Tafeln ausgestattete Zimmer. Vor allem die Lüftungsanlage bezeichnet Walter als etwas ganz Besonderes. Während der Genehmigungsphase hatten Forscher gerade mitgeteilt, wie wichtig beständige Frischluftzufuhr in Klassenräumen für die Leistungsfähigkeit der Schüler ist und somit wichtige Argumente dafür geliefert.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst Anfang 2009 gab der Leiter der Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung, Mario Kulisch, bekannt, dass eine Stadtinsel genannte Außenwohngruppe mit Betreuung für deren Bewohner eröffnet worden ist.

31.03.2011

Direkt am Schkeuditzer Markt soll am 1. Juni ein neues und das dann erste Teehaus entstehen. Dies bestätigte gestern Erik Weickert, der nicht nur den Schkeuditzern als Betreiber des Alternativ-Schwarz-Geschäftes in der Friedrich-Ebert-Straße und als Organisator hiesiger Trödelmärkte bekannt sein dürfte.

30.03.2011

Weil sich so wie heute an den jeweils mittwochs stattfindenden Markttagen Autofahrer und Fußgänger auf dem Schkeuditzer Marktplatz ziemlich nahe kommen, war bereits voriges Jahr eine Diskussion über die Entschärfung der Situation entstanden (LVZ berichtete).

30.03.2011
Anzeige