Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Wein und Gesang
Region Schkeuditz Wein und Gesang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 19.05.2015
Der gemischte Chor Glesien, der Schkeuditzer Chor Art Kapella und Glesiener feiern gemeinsam das Weinfest. Quelle: Michael Strohmeyer

Doch vor der Feier im Festzelt und vor Verkostung der edlen Tropfen stand zunächst der gemeinsame Auftritt beider Chöre in der Kirche von Glesien an. Volkslieder wie "In einem Wiesengrunde" und "Rote Lippen soll man küssen" erfreuten zahlreiche Glesiener. Mit Gospeleinlagen von Bert Ruf kam dann Bewegung in die altehrwürdige Kirche.

Anschließend begleiteten die Schenkenberger Musikanten die Chöre mit Blasmusik auf die Festwiese von Judel. Dieser engagiert sich seit Jahren für den gemischten Chor seines Heimatortes und die enge Partnerschaft mit dem Schkeuditzer Chor Art Kapella. "Die Partnerschaft besteht nicht erst kurze Zeit, sondern ist über viele Jahre gewachsen", so Judel. Auch die Traditionspflege sei ihm sehr ans Herz gewachsen, weshalb er seinen Hof für das Treffen zur Verfügung stelle. Die jüngsten Besucher konnten sich auf der Hüpfburg austoben, und für die Kenner der edlen Tropfen gab es ein breites Spektrum an Weinen.

Auch die beiden Chorleiter Thomas Holfeld und Adelheid Metzing kamen gerne zum musikalischen Wettstreit. "Und wenn man den noch mit einem kleinen Dorffest mit Kaffee, Kuchen und Wein verbinden kann, macht es das noch gemütlicher." Ortsvorsteher Manfred Putzke lobte vor allem das Gemeinschaftsgefühl und die Eigeninitiative beider Chöre: "Sie können etwas bewegen, warten nicht, bis andere anpacken."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.09.2013

Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war in der Stadtratssitzung am Donnerstagabend sicher nicht das wichtigste, doch das am heftigsten umstrittene Thema: die Vergabe eines Namens für die Zufahrt zum Feuerwehr-Trainingszentrum des Flughafens.

19.05.2015

Wer künftig durch die Aue südlich von Schkeuditz unterwegs ist, der findet nun in der dortigen Domholzschänke nicht nur einen Rastplatz, sondern auch eine Verleih- und Pannenhilfestation.

19.05.2015

Der Heimatverein Dölzig und die Außenstelle des Schkeuditzer Rathauses müssen sich in Dölzig ein neues Quartier suchen. Denn die Stadt will die bisher genutzte Immobilie zügig verkaufen.

19.05.2015
Anzeige