Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wetter erschwert 40. Schkeuditzer Skirollerlauf

Wetter erschwert 40. Schkeuditzer Skirollerlauf

Fast 100 Sportler dominierten gestern das Wolteritzer Ufer am Schladitzer See. Denn hier fand der 40. Schkeuditzer Skiroller-Wettkampf stattfand. Die besonders zum Start des Jubiläumslaufes nicht einfachen äußeren Bedingungen mit böigem Wind und nassem Laub auf der Strecke sorgten für einige Stürze in einer Spitzkehre.

Voriger Artikel
An der Radefelder Allee wühlen sich Bagger ins Erdreich
Nächster Artikel
Chöre überzeugen in Radefelder Kirche

Diese scharfe Linkskurve verlangt am Schladitzer See den Skiroller-Sportlern alles ab. Am Anfang des Rennens war der Asphalt noch feucht, und manch Teilnehmer holte sich hier bei Stürzen Schürfwunden.

Quelle: Olaf Barth

Wolteritz. "Am Abend zuvor hatten wir mit Besen und Kehrmaschine versucht, die Strecke sauber zu bekommen. Doch Wind und Regen in der Nacht machten die Bemühungen zunichte", erklärte Moderator Andreas Guhde vom Veranstalter TSG Schkeuditz.

Also mussten sich die Sportler auf die Bedingungen einstellen, das Tempo auf der anspruchsvollen und teilweise recht schnellen Piste rechtzeitig drosseln, was nicht allen gelang. "Auch ich hatte die Kurve in der ersten Runde unterschätzt und war schon mit einem Ski in der Wiese, konnte mit letzter Mühe einen Sturz verhindern", sagte DHfK-Sportler Roman Knoblauch. Und wenn das schon ein an der Sportschule ausgebildeter Skiläufer sagt, dann spricht das für die Herausforderung, der sich alle stellen mussten. Der Tauchaer gewann bei den über 40-Jährigen das 17-Kilometer-Rennen.

php58f52baf87201310271853.jpg

Wolteritz. Fast 100 Sportler dominierten gestern das Wolteritzer Ufer am Schladitzer See. Denn hier fand der 40. Schkeuditzer Skiroller-Wettkampf stattfand. Die besonders zum Start des Jubiläumslaufes nicht einfachen äußeren Bedingungen mit böigem Wind und nassem Laub auf der Strecke sorgten für einige Stürze in einer Spitzkehre.

Zur Bildergalerie

Der Zweitplatzierte Frank Thümmler (Lok NO Leipzig) hatte weniger Glück, zerlegte beim Sturz einen Rollerski und erhielt ausgerechnet von der Ehefrau seines schärfsten Sachsen-Cup-Kontrahenten und Drittplatzierten Jens Schulz (Trebsen) einen flotten Ersatz-Ski. Es gab viel Beifall für dieses Fairplay. "Wir Ski-Sportler sind wie eine große Familie, das ist auch das Schöne", sagte Knoblauch. Der Fernsehmoderator, der viel Lob für die Organisation des Wettkampfes übrig hatte und wie in den letzten Jahren gern erneut nach Wolteritz kommt, wird in Kürze auf Eurosport wieder die Winterdisziplinen kommentieren.

Besonders zahlreich eroberten in den zig Altersklassen von Kindern bis Senioren die Liebertwolkwitzer, Schkeuditzer und Trebsener die Podiumsplätze. Aber auch aus Leipzig, Zella-Mehlis, Klotzsche oder Eilenburg standen Läufer auf dem Podium. Ausnahmsweise bestieg zu Beginn der Siegerehrung auch die Gesamtleiterin des Wettkampfes das oberste Treppchen: Ski-Abteilungsleiterin Mechthild Richter. Seit vier Jahrzehnten organisiert die nun 65-Jährige diese Läufe. Rund 30 Vereinsmitglieder sowie Helfer und Partner sorgten auch im Umfeld für einen tollen Wettbewerb. Gemeinsam mit Richter nahmen Sabine Sennewald und Heike Keck die Siegerehrungen vor. Und André Pforte sorgte mit Annett Platz im Wettkampfbüro für den Überblick bei Zeiten und Plätzen sowie das zeitnahe Ausdrucken der Urkunden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.10.2013

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

15.12.2017 - 12:35 Uhr

Treffen zweier Spielertrainer in Gohlis? / TuS Leutzsch kämpft um Herbtsmeisterschaft

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr