Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Wetter verzögert Bauarbeiten
Region Schkeuditz Wetter verzögert Bauarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 10.01.2012

Das erklärte gestern der Projektgruppenleiter der Landestalsperrenverwaltung (LTV), Markus Freygang. "Wir arbeiten nah am Wald. Bei dem aufgeweichten Boden und dem Sturm besteht Gefahr für die Arbeiter. Bäume könnten umstürzen. Erdarbeiten sind da nicht möglich", erklärte er. 

Eigentlich sollten die Sanierungsarbeiten im neuen Jahr schon seit Montag wieder laufen. "Am kommenden Montag geht es weiter", sagte Freygang gestern. Mit der Wegenutzung der Straße Zum Luppedamm habe das aber nichts zu tun. "Hier werden wir parallel zu den Bauarbeiten eine Sondierung durchführen, das heißt eine Baugrunduntersuchung vornehmen", klärte der LTV-Mitarbeiter auf.

Baugrunduntersuchungen würden generell gemacht. "Dies erfolgt durch Stichproben und in bestimmten Abständen", sagte Freygang. Bei der Straße Zum Luppedamm habe es aber bei der letzten Versammlung den Hinweis gegeben, dass es wegen Grundwassers bei einem Grundstück in der Vergangenheit immer wieder Probleme gegeben hätte. "Für solche Hinweise sind wir dankbar und werden nun an besagter Stelle genauer gucken", sagte Freygang. Dazu werde eine Bodenbohrung gemacht.

Von städtischer Seite liegt das Einverständnis zu dieser Untersuchung vor. Auf deren Grundstück soll die Bohrung auch erfolgen. "Dennoch möchten wir die Anwohner darüber informieren", sagte der Projektgruppenleiter. Schließlich sollen die Bewohner wissen, was vor ihrer Haustür geschieht.

Sollte sich nach der Sondierung herausstellen, dass die Nutzung des Weges zu viele Risiken birgt und Risse in oder Absenkung von Bausubstanz möglich wäre, wird die Straße nicht benutzt. Die LKW-Fahrten müssten dann entlang des Deiches erfolgen. "Dass machen wir am Wald auch. Die Nutzung der Straße wäre nur eine Erleichterung für uns. Doch wir müssen auch wirtschaftlich denken und können nicht mit dem Schinken nach der Wurst werfen", sagte Freygang.

Die Wegenutzungsvereinbarung zwischen Stadt und LTV läge in einem vorabgestimmten Entwurf vor. "So etwas ist aber nicht mal schnell unterschrieben. Hier muss geprüft werden", erklärte der LTV-Mitarbeiter. Unabhängig davon soll am Montag die Sanierung weitergehen. 

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpLf5RUE20120110110448.jpg]Schkeuditz.

 Für das neue Bürgeramt in Schkeuditz ist es seit September letzten Jahres klar: Eine Beschriftung, senkrecht an der Nordseite angebracht, soll von unten nach oben zu lesen sein und auf die Bedeutung des Hauses verweisen.

10.01.2012

Am weitesten hatte es wohl die Familie Scheffler aus Engelsdorf mit Janine, Nico und der fünf Monate alten Tochter Mia, die über die Zeitung von dieser Aktion erfahren hatten.

09.01.2012

Seit 1947 findet sie statt, die traditionelle Kleintierschau, die der Glesiener Kleintierzuchtverein auch am vergangenen Wochenende wieder ausrichtete. Selbst in den turbulenteren Wendejahren sei keine Schau ausgefallen, sagte der Vereinsvorsitzende Matthias Stiller.

09.01.2012