Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Widerspruch gegen Stork-Vorhaben

Widerspruch gegen Stork-Vorhaben

Die Radefelder Stork Umwelt GmbH hat vom Landratsamt Nordsachsen einen Genehmigungsbescheid zum geplanten Bauvorhaben für die Lagerung und das Recycling von Abfällen erhalten.

Radefeld. Jetzt hat die Stadt Schkeuditz Widerspruch gegen die Erteilung eingelegt.

„Vorsorglich und um die Frist zu waren haben wir Widerspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt“, teilte jetzt Schkeuditz’ Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) auf Anfrage mit. Wie der Pressesprecher des Landratsamtes Nordsachsen, Rayk Bergner, informierte, seien der Stadt die Unterlagen in der 20. Kalenderwoche zugegangen. Diese seien aber noch nicht rechtskräftig gewesen und binnen Monatsfrist hätte ein Widerspruch erfolgen müssen.

„Ob nun bei den Nebenbestimmungen alle Einwände des Ortschaftsrates und der Stadt berücksichtigt worden sind, muss erst noch geprüft werden“, wies Enke auf den Umfang des Schreibens hin. Die Auflagen, die mit dieser Genehmigung verbunden sind und hauptsächlich Lärm- und Staubemissionen beträfen, seien sehr umfangreich, sagte Bergner. Diese Auflagen könnten etwa die Betriebszeiten oder Einhausungen von Recycling-Anlagen betreffen. „Einwände und Bedenken“, die dazu führten, dass sowohl der Ortschaftsrat als auch die Stadt Schkeuditz gegen die Erteilung der Baugenehmigung entschieden, „seien von der Umweltbehörde gründlich geprüft worden“, unterstrich er.

Seit August 2008 will die Umwelt und Recycling Firma Stork in Radefeld bauen. Immer wieder gab es Widersprüche. Die geplante 2,5 Millionen-Euro-Investition wurde von Anwohnern, vom Ortschaftsrat und von der Stadt Schkeuditz abgelehnt. Ein Gutachten und ein zusätzlich gefordertes Gesamtgutachten zur Staub- und Lärmprognose wurde erstellt und führte ebenfalls zu negativen Stellungnahmen. „Wir haben bisher allen lärmhemmenden Maßnahmen zugestimmt“, betonte Bölke.

Ob die Firma Stork nun ihrerseits ebenfalls Widerspruch gegen die erteilte Baugenehmigung oder vielmehr gegen die damit verbundenen Nebenbestimmungen eingelegt hat, will Geschäftsführer Jens Bölke nicht beantworten. „Da dies ein laufendes Verfahren ist, möchte ich mich dazu nicht äußern“, sagte er auf Anfrage.

Derzeit sind in der Interimslösung in Radefeld zwölf Beschäftigte tätig. Sollte gebaut werden, steige die Zahl auf 20 Mitarbeiter an, so der Geschäftsführer. Am Mittwochabend traf sich nun der Technische Ausschuss in einer nichtöffentlichen Sitzung, um über dieses Thema zu beraten. Erst nach erfolgter Prüfung könne gesagt werden, ob Schkeuditz’ Einwände beachtet worden sind, bemerkte Enke. „Dann ist die Zurücknahme des Widerspruchs natürlich möglich“, informierte er.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

24.08.2017 - 06:49 Uhr

Der Fußball-Verband der Stadt organisiert 6500 Spiele pro Jahr. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer des Fußballverbandes der Stadt Leipzig Uwe Schlieder. 

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr