Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wie "Kurzurlaub": Hiddensee-Lesung in Pilgerkirche

Wie "Kurzurlaub": Hiddensee-Lesung in Pilgerkirche

Wer kennt sie nicht durch Urlaubsreisen, die kleine Insel Hiddensee? Doch auch Intellektuelle und Künstler nutzten sie: Thomas Mann schrieb auf Hiddensee den Zauberberg, Albert Einstein spielte dort Geige.

Voriger Artikel
Gedenken im Landwehr-Verein geht weiter
Nächster Artikel
Drei Bands vereint

Stimmungsvoll: Tilman Jäcklin (links), Marion Magas und Mario Kulisch.

Quelle: Peggy Hamfler

Schkeuditz. Die in Sachsen geborene Autorin Marion Magas lebt auf Hiddensee und schrieb aus Liebe zu ihrer Zweitheimat ein Buch in Erinnerung an die DDR-Zeit.

Proppevoll war die kleine Pilgerkirche in Kleinliebenau, über 80 Besucher drängten sich bis in die hintersten Winkel, tranken warmen Sanddorntee und summten Nina Hagens Hiddensee-Lied 'Du hast den Farbfilm vergessen.' Mit lebensfrohen Chansons und melancholischen Melodien begleiteten Mario Kulisch (Akkordeon) und Tilman Jäcklin (Violine) die Lesung. Die Theaterwissenschaftlerin Magas las stimmungsvolle Kurzgeschichten rund um Hiddensee: Über die Revolutionszeit um 1989, über ihre DDR-Erlebnisse zum damaligen Arbeiterfesttag am 1. Mai, die Mai-Demos und Gegendemonstrationen oder die gespenstischen Erlebnisse des Regisseurs Rainer Woos in einer Malervilla. Doch auch Kritik an der Planwirtschaft kam nicht zu kurz: Renate Westphals Text über einen rechtsbeinigen Einbeinigen, der um eine Sondererlaubnis für einen Einzelschuh bittet, amüsierte die Zuhörer merklich. Auch das Warten auf ein mit Bier beladenes Schiff namens "Gute Hoffnung" sorgte für Lachen.

Die in Sachsen geborene 45-Jährige Magas zog 1975 auf die Insel, schrieb bereits sechs Bücher über die Erlebnisse 'am Ende der Welt'. Im Vergleich von damals zu heute zieht sie das Resumee: "Die kulturelle Förderung war zu DDR-Zeiten von staatlicher Seite größer, das Interesse an der FKK-Kultur ist seitens der Besucher aber gleich geblieben. Schon seit Mitte der 90er Jahre kommt die Hälfte der Gäste aus dem Westen, der Schweiz und Österreich." Die Kirchen seien auf Hiddensee durchgängig belebt gewesen. Es gab keine wie in Kleinliebenau ehemals ungenutzten Räume. "Ich bewundere das große Engagement der Kleinliebenauer, die Pilgerkirche wieder aufzubauen.", lobte Magas.

Besucherin und Kinderbuchhändlerin Tina Maiwald gefiel die Lesung sehr: "Wunderbar, wie ein Kurzurlaub." Am 1.12. wird ab 15 Uhr unter der musikalischen Leitung von Otto-Georg Moosdorf das Adventskonzert der Capella Via Regia in der Rittergutskirche Kleinliebenau stattfinden. Peggy Hamfler

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2013
Pegga Hamfler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr