Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wildwuchs sorgt für Debatte im Stadtrat

Wildwuchs sorgt für Debatte im Stadtrat

Als es trocken war, gingen an manchen Stellen neu gepflanzte Gehölze ein. Dafür sprießt nach dem nun eingesetzten Regen vielerorts das Unkraut umso kräftiger.

Schkeuditz. Wie das künftig zu verhindern oder einzudämmen ist, darüber debattierten Schkeuditzer Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung.

„Anfangs vermittelten die Stadtterrassen am nördlichen Eingang von Schkeuditz den Eindruck, in eine ordentliche Stadt zu fahren. Jetzt hat sich dieser Eindruck ins Gegenteil gewandelt“, beschrieb Stadträtin Bärbel Kinski (FW) ihre Beobachtung, wenn sie auf das Grün entlang der Bahnhofstraße am Gelände der ehemaligen Malzfabrik schaut. Das sei nicht mehr schön gepflegt. Ähnlich kritisch äußerte sie sich betreffs der Anpflanzungen an der Lärmschutzwand des Hortgeländes. Dort wiederum seien außerdem in der Hitzeperiode Pflanzen vertrocknet. Werner Dreßler (FW) pflichtete Kinski bei: „Die Leute ärgern sich. So geht das nicht weiter, da muss eine Lösung gefunden werden.“ Da die komplette Pflege der Grünanlagen in kurzen Abständen vom städtischen Betrieb Technischer Service Schkeuditz (TSS) objektiv nicht zu schaffen sei, regte Dreßler an, für Betriebsleiter René Froehlich einen Schwerpunkt-Plan auszuarbeiten, in dem ähnlich wie in der Winderdienstsatzung festgeschrieben steht, wo unter Berücksichtigung personeller und technischer Möglichkeiten der Einsatz zu erfolgen hat.

Auf die von Kinski geäußerte Kritik erwiderte Bauamtsleiter Wolfgang Walter, dass sich die genannten Flächen noch in Gewährleistungspflege jener Firmen befinden, die die Anlagen hergerichtet hatten. „Hier sind zwei Pflegegänge pro Jahr vereinbart, einer wurde bereits durchgeführt. Gehen Pflanzen ein, werden sie von der Firma ersetzt“, so Walter. Zudem verwies er darauf, dass es gerade auch an der Lärmschutzwand wiederholt zu Vandalismus kam und Pflanzen einfach herausgerissen wurden.

Auf mehr freiwilliges bürgerliches Engagement will Lothar Böttcher (FWD) setzen. „Bei uns in Dölzig nimmt der Heimatverein eine Fläche in Pflege. Für ein Rondell hat sich auch eine Familie zur Pflege bereit erklärt. Wir hatten schon lange den Zustand der Grünflächen bemängelt“, sagte der Dölziger Ortsvorsteher. Laut Oberbürgermeister Jörg Enke (FW) hat es aber auf das öffentliche Angebot zum Abschluss von Pflegeverträgen (wir berichteten) bisher kaum Resonanz gegeben.

„Die Diskussion zeigt, dass wir mit unserem Antrag richtig liegen“, warf Burkhard Schannewitzki (CDU) ein. Denn sein Parteifreund Manfred Putzke hatte für die Fraktion noch vor der Debatte beantragt, den Baubeschluss zum Stadteingang Nord an der ehemaligen Malzfabrik zu ändern. Demnach soll die geplante Umgestaltung zu einer Parkanlage auf eine „mit Maschinen zu pflegende wartungsarme bis -freie Mischwaldbepflanzung“ reduziert werden. Durch die Anordnung von Nadelhölzern soll auch im Winter ein gewisser Lärmschutz geboten werden. Hinzu kämen die Erneuerung des Geländers, die Ergänzung der Einfriedung sowie die Montage der Leuchtschrift „Malzfabrik Schkeuditz“. Auf Treppen, Wege und andere Gestaltung sollte verzichtet werden, da Publikumsverkehr nun nicht mehr vorgesehen sei. Alles zusammen würde Kosten sparen helfen und die Pflege der Fläche vereinfachen, so die CDU. Ob die Mehrheit dem Antrag folgt, wird spätestens die Abstimmung im Stadtrat zeigen.Olaf Barth

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr