Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Winter hinterlässt Spuren am Taubenhaus
Region Schkeuditz Winter hinterlässt Spuren am Taubenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 11.03.2010
Das Dach ist löchrig und Ziegel sind heruntergefallen. Vor dem Haus stehend, ist es möglich, durch das Dach hindurch zu schauen. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Freiroda

Löcher in der Wand und heruntergefallene Dachziegel gewähren einen Blick nicht auf sondern durch das barocke Gebäude. Schon Ende letzten Jahres hatte der erbärmliche Zustand des in der Liste der Kulturdenkmale des Freistaates Sachsen aufgenommenen Hauses dazu geführt, dass ein Jahre andauerndes Vorhaben von Pfarrer Matthias Taatz, das Taubenhaus nach Lissa umzusetzen, begraben wurde. Bereits am 8. Januar dieses Jahres teilte die Untere Denkmalschutzbehörde des Landratsamtes (LRA) Nordsachsen daraufhin mit: „Wenn das Projekt der Umsetzung endgültig gescheitert ist, müssen wir noch einmal Kontakt mit dem Eigentümer aufnehmen.“ Hintergedanke hierbei war, die Eigentümer in die Pflicht zu nehmen. „Denkmale sind prinzipiell im Rahmen des Zumutbaren zu erhalten“, begründete die Behörde. Auf erneute Anfrage der LVZ, ob diese Kontaktaufnahme inzwischen erfolgt sei, teilte gestern Jürgen Liebau, Sachgebietsleiter der Unteren Denkmalschutzbehörde mit: „Eine erneute Kontaktaufnahme mit dem Besitzer ist leider noch nicht erfolgt.“ Wobei „erneut“ bedeute, dass es vor Jahren schon einmal eine Kontaktaufnahme gegeben hätte, ergänzte auf Nachfrage LRA-Pressesprecher Rayk Bergner.Weiterführend „ist aus denkmalschutzrechtlicher Sicht anzustreben, dass der Witterungsschutz des Gebäudes wiederhergestellt wird“, teilte Liebau mit. Hier bedeute „Wiederherstellung“ des Witterungsschutzes, dass das Dach des Taubenhauses einmal dicht gewesen sei, heißt es erklärend vom LRA. „Die Frage der Zumutbarkeit wird dabei sicherlich als Kernpunkt diskutiert werden“, ergänzte Sachgebietsleiters Liebau.In den vergangenen Jahren hatte die Denkmalschutzbehörde allerdings genügend Gelegenheit, das unter ihrem Schutz stehende Gebäude mit geringem Aufwand wenigstens provisorisch vor der Witterung zu schützen. Den Eigentümern diese Notsicherung aufzuerlegen, scheint offensichtlich unzumutbar. Nun stellt sich die Frage, was eine Kontaktaufnahme mit den Eigentümern bringen soll.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war eine Demonstration der Geschlossenheit. Einstimmig schickte die Schkeuditzer CDU am Dienstagabend bei der Kandidatenwahl den parteilosen Wolfgang Walter ins Rennen um das Amt des Schkeuditzer Oberbürgermeisters.

11.03.2010

Schkeuditz. Seit der achten Kalenderwoche können Triebwerksprobeläufe jetzt wieder in der dafür vorgesehenen Probelaufhalle durchgeführt werden, teilte der Pressesprecher des Flughafens Leipzig/Halle, Uwe Schuhart, auf LVZ-Anfrage mit.

10.03.2010

Die Entwicklung der Schkeuditzer Innenstadt am Rathausplatz hat zu verstärktem Auto- und Fußgängerverkehr geführt. Kraftfahrer und Passanten erleben zunehmend brenzlige Situationen beim Durchfahren oder Überqueren der zugeparkten Straße.

10.03.2010
Anzeige