Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zum dritten Mal lädt der Art-Kapella-Chor zum gemeinsamen Singen

Zum dritten Mal lädt der Art-Kapella-Chor zum gemeinsamen Singen

Unter dem Motto „Chorgesang braucht Stimme“ sangen zum diesjährigen Chortreffen im Schkeuditzer Kulturhaus Sonne vier Ensembles aus der Flughafenstadt und Umgebung um die Wette.

Schkeuditz. Zum dritten Mal war der Art-Kapella-Chor schon Gastgeber der klangvollen Zusammenkunft, zu der sich am Samstag rund 140 Mitglieder und Gäste einfanden.

Ein Wettbewerb war es aber nicht. „Natürlich will man zeigen, was man kann“, sagte Uta Zwiener, Leiterin des Gastchores Neue Krostitzer Chorgemeinschaft. Vor allem aber gehe es ihr bei so einem Treffen um das Lernen von anderen Chören.

Im Juni 2007 war das Kennenlernen anderer Hobby-Sänger und die Knüpfung neuer Freundschaften für den Schkeuditzer Gesangsverein Anlass zu solch einem Treffen. Fünf Chöre folgten begeistert der Einladung und gaben eine Kostprobe ihres Könnens. „Seitdem stand fest, diese Veranstaltung soll Tradition werden“, so Nadja Blüher, Vereinsvorsitzende des Art-Kapella-Chores.

Bevor es stimmenreich wurde, stand das Berenice-Trio mit einer instrumentalen Darbietung im Vordergrund. Nadine Bickardt (Violine), Tilmann Jäcklin (Violine) und Anne Schultheiß (Violoncello) spielten eine Serenade von Mozart und begleiteten anschließend den Gastgeberchor Art Kapella zusammen mit Helga Stein (Klavier), Stefan Kretzschmar (Schlagzeug), Diana Metzing (Viola) sowie Maya Malysch (Violoncello). Das gemischte Ensemble unter der Leitung von Adelheid Metzing sang Geschichten über den „Schwarzen Kater Stanislaus“ und „Die Schnabeltante“.

Etwas ganz Besonderes seien die zehn jungen Frauen der Formation „enchore Leipzig“ gewesen. „Die Aufführung war mal was ganz Anderes“, so die Krostitzer Chorleiterin anerkennend. Mit nahezu engelsgleichen Stimmen gaben die ehemaligen Mitglieder des MDR-Kinderchores Werke Mendelssohn Bartholdys und Franz Schuberts zum Besten.

Etwas volkstümlicher wurde es beim „Sachsenprogramm“ der Krostitzer. In wunderschönen Kostümen der Biedermeierzeit sang der gemischte Chor über Leipzigs „Neuseenland“ und huldigte dem Wein im so genannten „Weinliedermedley“. Mit witzigen Anekdoten über das Völkchen der Sachsen als Ankündigung des nächsten Liedes amüsierte das seit 1997 bestehende Ensemble das Publikum. „Wir sollten vielleicht auch über neue Chorkleidung nachdenken“, lacht Christel Thor, Mitglied des Art-Kapella-Chores, der schon seit fünf Jahren gemeinsame Auftritte mit den Krostitzern hat. „Wir singen mal bei ihnen, sie bei uns und zusammen standen wir auch schon auf der Bühne“, erzählte Vereinsvorsitzende Blüher.

Herbe Verluste hat der Herbst im Ermlitzer Männerchor hervorgerufen. Die meisten Tenöre wären erkältet und so wurden die Bässe nur von vier Tenören unterstützt. Unter der Leitung von Erik Schober legten die Herren trotzdem einen gelungenen Auftritt hin.

„Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung. Die meisten Chöre haben sich für das nächste Jahr gleich selbst eingeladen“, schmunzelte die 29-jährige Blüher. Einem Wiedersehen nächstes Jahr sollte daher nichts im Wege stehen.

Anne Schulze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr