Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Zutrauliche Nutrias an der Weißen Elster
Region Schkeuditz Zutrauliche Nutrias an der Weißen Elster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 02.01.2017
Die Nutrias an der Weißen Elster zeigen sich wenig scheu, da sie hier offenbar regelmäßig gefüttert werden. Quelle: Foto: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

Die Uferbereiche der Weißen Elster, nahe der Altscherbitzer Straße, haben sich offenbar zu einem beliebten Standort für Nutria-Familien entwickelt. Bei ihren Exkursionen in das Unterholz zeigen sich die Tiere gegenüber Spaziergängern wenig scheu und fühlen sich von den Zweibeinern sogar angelockt. „Hier sieht man immer auch Kartoffelschalen und andere Essensreste. Offensichtlich gibt es Leute, die die Nutrias füttern“, sagte eine Schkeuditzerin, die in dem Bereich regelmäßig spazieren geht.

„Wildtiere sollten grundsätzlich nicht gefüttert werden“, bekräftigte auf Nachfrage Bernd Hoffmann. Der ehrenamtliche Naturschutzhelfer des Landkreises Nordsachsen vertritt damit auch den Standpunkt des Nabu-Regionalverbandes Leipzig. Nutrias seien jagdbares Wild. Um Schäden an Dämmen und Deichen vorzubeugen, die durch die Höhlen der Tiere destabilisiert werden können, seien Jäger angehalten, die Bestände der auch Biberratten genannten Nager zu reduzieren. „Aber oft tun sie das nicht, weil sie dann Ärger von denen bekommen, die diese Tiere füttern. Außerdem schießen Jäger kein angefüttertes Wild“, schildert Hoffmann das Dilemma. Während eines Vortrages für den Leipziger Nabu-Regionalverband hatte auch der für die Landestalsperrenverwaltung arbeitende Jäger und Fallensteller das Füttern der Nutrias als „falsch verstandene Tierliebe“ kritisiert.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Mögliche Bewerber halten sich bedeckt - Schkeuditz sucht Kandidaten für Oberbürgermeister-Wahl

In diesem Jahr wird in Schkeuditz der Oberbürgermeister gewählt. Spätestens am 17. April bis 18 Uhr müssen die letzten Kandidaten-Vorschläge abgegeben werden. Gut dreieinhalb Monate vor diesem Termin aber gibt es weit und breit noch keinen Bewerber für die Wahl am 14. Mai.

02.01.2017

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass das Stadtmuseum am Ende des Jahres auf die Neuzugänge im Museumsbestand schaut und zum Dank Stifter und Spender einlädt. Rund 40 Einladungen hatte Leiter Hans Neubert für die entsprechende Veranstaltung verschickt.

03.01.2017

Es ist gerade mal gut 13 Monate her, da gratulierten 40 Kinder aus dem Awo-Kindergarten „Kunterbunte Villa“ der Glesiener Einzelhandelskauffrau Marlies Braunsdorf zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum. Was inklusive der Jubilarin damals noch keiner ahnte: Ende dieses Jahres ist Schluss.

23.12.2016
Anzeige