Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwölf Bufdis für die Gartenarbeit

Zwölf Bufdis für die Gartenarbeit

Viele Kleingartenanlagen, die Entspannung und Erholung für Jung und Alt bieten, kann Schkeuditz aufweisen. Seit Jahren aber beklagen deren Vorstände, dass immer weniger Interessenten die abgegebenen Datschen oder die aus Altersgründen aufgegebenen Gärten übernehmen wollen.

Voriger Artikel
Käufersuche am alten Kulturhaus
Nächster Artikel
Gymnasium Schkeuditz wirbt um fünfte Klassen

Vier der insgesamt zwölf Bufdis bei der Gartenarbeit am "Auenblick".

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Auch in der Kleingartenanlage "Auenblick" stehen einige Gärten leer. Zum Teil sind sie verwildert oder haben einen solchen Zustand, dass sie neuen Pächter so nicht angeboten werden können.

Der Vorstand der Gartenanlage entschied sich nun für eine außergewöhnlichen Schritt: Beim Bundesamt für ­Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben mit Sitz in Köln beantragte er die Schaffung von Plätzen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe". Der Bescheid ließ nicht lange auf sich warten und so konnte ein Vertrag für zwölf sogenannte Bufdis über zwölf Monate abgeschlossen werden. Jörg Gladitz vom Vorstand des Kleingartenvereins freute sich: "Die Hilfe kam genau im richtigen Moment. Wir sind zuversichtlich, dass von unseren insgesamt 220 Gärten jetzt 14 für interessierte Pächter neu hergerichtet werden können und hoffen auch, alle besetzen zu können."

Mit einem auf die Kleingartenanlage zugeschnittenen Konzept werden nun alte Lauben abgerissen und entsorgt, Pkw-Stellflächen erweitert, Grünflächen mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt oder der Spielplatz mit den Spielgeräten neu hergerichtet. Auch eine Obstwiese soll mit Neuanpflanzungen geschaffen werden. Die zwölf fleißigen Helfer kommen alle aus Schkeuditz und haben auch alle selbst einen Garten im Wehlitzer Verein.

So auch die Helfer vom 61-jährigen Jürgen Schmidt, der mit seinen Söhnen Robert, Marcel und Nico am Projekt beteiligt ist. Vorarbeiter Ferenc Kukoda freut sich mit seinen Mitarbeitern über dieses Arbeitsgelegenheit. "Man wird gebraucht", meint er. Zudem sei das Projekt gleichzeitig für viele auch ein Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Für seine Truppe, meinte Kukoda, gibt es noch viel Arbeit in der Gartenanlage. So sollen das Vereinshaus und dessen Büroräume neu gestaltet und renoviert werden. Auch eine Werkstatt soll instand gesetzt werden. Weitere Freiflächen werden kultiviert und mit Sträuchern bepflanzt. Zudem soll auch eine Tischtennisplatte aus Beton noch in diesem Jahr aufgestellt werden, verrät Gladitz. Für die gegenüber der Gartenanlage liegende Thomas-Müntzer-Grundschule ist der "Auenblick" zu jeder Jahreszeit zugänglich. Die Lehrer statten der Anlage regelmäßig mit ihren Klassen einen Besuch ab.

Inzwischen hat der Vorstand der Anlage eine Verlängerung der eigentlich im Oktober endenden BFD-Zeit um weitere sechs Monate beantragt. "Mal sehen, ob es klappt", hofft Gladitz auf weitere tatkräftige Unterstützung. Womöglich sind aber schon vorher einige leerstehende Gärten neu verpachtet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.01.2014
mey/rohe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr