Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
17-jähriger Robert Keller erhält Geschwister-Scholl-Preis

17-jähriger Robert Keller erhält Geschwister-Scholl-Preis

Robert Keller erhält den „Geschwister-Scholl-Preis“ 2011. Der 17-Jährige durfte Mittwochabend die Ehrungen samt einer weißen Rose entgegennehmen, die der Förderverein des Gymnasiums auslobt.

Taucha. Der Elftklässler hat sich um das Musikleben an der Schule verdient gemacht: Er musiziert im Schulchor, betreut die Technik, organisiert Auftritte. Und bei schulischen Veranstaltungen sitzt er am Flügel, sorgt für Klaviermusik.

Seit 1997 werden mit dem Preis alljährlich Gymnasiasten geehrt. „Sie zeichnen sich durch ein besonderes Engagement für die Schule aus“, erklärte die Lehrerin Ute Becker, eine der Organisatoren. Insbesondere solle geehrt werden, wer die Schule nach außen hin würdig vertrete. Schüler und Eltern konnten Wahlvorschläge machen, bestimmt wurde der Sieger jedoch vom sechsköpfigen Wahlkomitee, bestehend aus Lehrern, der Schulleiterin und einem Vertreter des Fördervereins. Das Ergebnis wurde bis zur Preisverleihung geheim gehalten, um die Dramaturgie der Verleihungszeremonie zu wahren, so Organisatorin Ute Becker. Nicht einmal der Preisträger selbst habe im Vorfeld davon erfahren.

Der war dann auch überrascht, als ihm Schulleiterin Kristina Danz und Landrat Michael Czupalla (CDU) plötzlich die Hand schüttelten. „Eine tolle Sache“, resümierte Czupalla und zog eine gedankliche Linie zur Förderung des Ehrenamts: Ehrenamtliche Helfer, die sich wie der Preisträger über das Maß hinaus engagierten, seien wichtig für unsere Gesellschaft. „Besonders freue ich mich, dass der Preisträger demokratisch gewählt wird“, sagte Michael Czupalla. Durch solche Aktivitäten strahle das Tauchaer Gymnasium weit in den Landkreis und nach Leipzig aus. Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) meinte, dass der Preis zum positiven Image der Schule beitrage. „Er ist ein Signal für andere, sich in die Gesellschaft einzubringen“, sagte er.

Verliehen wurde der Preis im Rahmen des Geschwister-Scholl-Abends. Unter dem Leitspruch „Global denken, lokal handeln“ sagten Schüler Gedichte auf, sangen und tanzten. Die rund 270 Zuschauer erlebten in knapp drei Stunden auch den Schulchor, einen Kurzvortrag über Nachhaltigkeitsforschung und die Tauchaer Jagd- und Parforcehorngruppe. In einer kurzen Schauspieleinlage wurde für den Kauf fair gehandelter Produkte geworben.

Benjamin Böhme

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Von Redakteur Benjamin Böhme

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr