Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha 27-Jähriger lässt Hund in Taucha verhungern
Region Taucha 27-Jähriger lässt Hund in Taucha verhungern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 03.07.2018
Gegen den Hundehalter wird ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Taucha

Am Montag wurde gegen 8 Uhr in einer Wohnung in Tauchas Otto-Schmidt-Straße ein toter kleiner Hund entdeckt. Wegen starken Fliegenbefalls war das Quartier überprüft worden. Dort hatte ein 27-Jähriger aus einer Nachbarwohnung den Hund über einen längeren Zeitraum im unbeleuchteten Gäste-WC eingesperrt und sich selbst überlassen.

Das Tier war wegen Futter- und Wassermangels verendet. Die Polizei unterrichtete das Veterinäramt. Gegen den Hundebesitzer wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem großen Erfolg zur Premiere im Vorjahr startet am Montag erneut das Schaufüttern der drei Torgauer Bären Jette, Bea und Benno.

29.06.2018

Hohe Waldbrandgefahr besteht derzeit durch die lang anhaltende Trockenheit in den Wäldern des Landkreises Nordsachsen.

28.06.2018

Der Landkreis Nordsachsen erhält in diesem Jahr vom Freistaat insgesamt 100.000 Euro aus dem Förderprogramm „Ehrenamtsbudget 2018“. Jetzt können Vorschläge eingereicht werden, wer Geld bekommt.

28.06.2018
Anzeige