Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha 320 Fans tanzen bei Linedance-Party in der Reihe
Region Taucha 320 Fans tanzen bei Linedance-Party in der Reihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 19.05.2015
Sind mit Spaß und Freude bei der Sache: die "Linedance-IGels" und die "Partheboots" aus Taucha. Quelle: Reinhard Rädler

Darunter waren natürlich auch die Tauchaer Linedancer mit dem gastgebenden "IGels" und den "Partheboots" vertreten. 52 Tanzbegeisterte sind in den beiden Gemeinschaften der Parthestadt aktiv.

"286 Teilnehmer waren ursprünglich gemeldet, aber 320 waren mindestens hier", sagte Mitorganisatorin Jana Rose. Man kennt sich mittlerweile persönlich in der Szene. Und wenn nicht: Spätestens beim "Rufus", einem Paartanz mit Partnerwechsel, hat man nach "side, touch, side, touch, side change with three steps, touch" einen neuen Tanzpartner an der Seite. So einfach geht das, wenn man es kann. Und wer zeitig genug damit anfängt, dem ist die Schrittfolge bald in Fleisch und Blut übergegangen. Aber Fleiß und ständiges Training ist angesagt, denn es soll etwa 20 000 unterschiedliche Tänze geben.

Mit ihrem Faible für den Linedance könnte das die 16-jährige Jessica Kunze durchaus schaffen. Schon seit ihrem achten Lebensjahr ist sie begeisterte Tänzerin nach Country-Sound. "Ich bewege mich gern und in der Gruppe macht das großen Spaß", schwärmte die Tauchaerin. "Ich muss meine Familie damit wohl angesteckt haben, denn nach mir fing auch meine Mama an und seit vier Jahren ist sogar mein Opa Rolf beim Linedance mit dabei", freute sie sich.

Auch der 19-jährige Marcel Taube aus Leipzig findet die Bewegung in der Gruppe gut. "Man tanzt zwar meist allein, ist aber dabei immer in Gemeinschaft", so der Altenpfleger in Ausbildung. Und der 22-jährige Kevin Geisler aus Leipzig findet es bemerkenswert, "dass, egal, wo man ist, wenn Linedancer auf dem Parkett sind, kann man sich einreihen und gleich mittanzen, ohne dass man den anderen auf die Füße tritt, denn die Schritte sind überall gleich".

Ray Lange gab den DJ. Er tanzt selbst bei den "Linedance-IGels" und weiß, welcher Song zu welchem Tanz passt und umgekehrt. "Getanzt wird normalerweise nach Country- oder Westernmusik, aber ein echter Linedancer findet fast zu jeder Musik den richtigen Schritt", erläuterte der Tauchaer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.10.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am späten Montagnachmittag wurde die Tauchaer Feuerwehr zu brennenden Strohballen bei Netto in die Friedrich-Engels-Straße gerufen. Schon bei der Anfahrt zum Gerätehaus grübelten die Kameraden, wo sich in dieser Straße ein Nettomarkt befindet.

19.05.2015

Die gute wirtschaftliche Situation bei der Grundbesitz- und Verwertungsgesellschaft (GBV) Taucha könnte der Stadt eine nicht unerhebliche Entlastung im diesjährigen Haushalt bescheren.

19.05.2015

In zwangloser Runden trafen sich die Mitglieder des Fördervereins Schloss Taucha zu ihrer traditionellen Jahresendveranstaltung in der Kulturscheune des Rittergutsschlosses.

19.05.2015
Anzeige