Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha 40 Tonnen Salz warten in Taucha auf den Winter
Region Taucha 40 Tonnen Salz warten in Taucha auf den Winter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 02.12.2009
Drei intakte Streugeräte, 40 Tonnen Salz: Marco Haferburg sieht Taucha gut gerüstet für den nahenden Winter. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Streckenweise waren morgens auch Rad- und Fußwege glatt. Haferburgs Truppe blieb trotzdem bei ihrer normalen Tätigkeit – „mit Augenmaß“, so Haferburg, heiße auch, nicht im Vorfeld auf bloßen Verdacht schon zu streuen. „Nur wenn extreme Witterungsverhältnisse wie etwa Eisregen angesagt sind, wird auch vorsorglich Salz aufgetragen“, erklärt er. Rund 70 Kilometer Strecke auf den kommunalen Straße Tauchas werden vom Bauhof gestreut. Die Bundes- und die Kreisstraßen würden vom Straßenbauamt versorgt, erläutert er. Werktags könne von 4 bis 21.30 Uhr im Winterdienst gefahren werden, „mit acht Leuten sind wir dann unterwegs“, so Haferburg. Drei Fahrzeuge stünden zur Verfügung. Sonntags bestehe Einsatzbereitschaft von 6.30 bis 19.30 Uhr. Neben den kommunalen Straßen würden auch besonders verkehrswichtige Überwege wie etwa an der B87 oder an der Straßenbahnendstelle abgestumpft sowie die Fußwegen dort, wo die Stadt selber Anlieger ist wie etwa am Stadtpark oder der Festwiese.Rund 40 Tonnen Salz hat Haferburg noch auf Lager. „Im vorigen Winter mussten wir nachbestellen – und dann war plötzlich der Frühling da“, erzählt er. Der eindrucksvolle Berg, der in der ehemaligen Wasserzisterne des Bauhofes lagert, täusche etwas. „Wenn es richtig schneit, ist die Menge in etwa einer Woche verbraucht“, erklärt Haferburg. Dann müsse er nachbestellen – um eventuell wieder vom Frühling überrascht zu werden.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Literaturpreis von Taucha steht vor Veränderungen. Grund ist die Vielzahl von Teilnehmern in diesem Jahr, die die Kapazität der Jury übertraf, und die insgesamt schlechtere Qualität als in den Vorjahren.

02.12.2009

Vom Rapunzelturm bis hin zum Eispalast aus Zuckerwürfeln reichten in diesem Jahr die Einsendungen beim Lebkuchenhauswettbewerb. Während des Weihnachtsmarktes wurden die Häuser prämiert.

02.12.2009

Gestern auf den Tag genau vor 20 Jahren ist Wolfgang Pauli Wehrleiter von Taucha geworden. Am Montagabend gab‘s dafür ehrende Worte vom Bürgermeister, Blumen vom Ordnungsamtsleiter und ein handgemaltes Bild des heiligen St.

01.12.2009
Anzeige