Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha 62 Kubikmeter Beton für Seniorenwohnanlage – gerüttelt und gestrichen
Region Taucha 62 Kubikmeter Beton für Seniorenwohnanlage – gerüttelt und gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 04.03.2011
Gießen, rütteln und glatt streichen: Für das zweigeschossige Haus eins der DRK-Seniorenwohnanlage wurde gestern die Decke hergestellt. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Vorbereitet war dafür eigentlich alles schon vor vier Wochen. „Die nötigen Fertigteile für die Balkons, die mit eingegossen werden, sind aber erst jetzt vom Werk eingetroffen“, erklärte DRK-Kreisvorstand Dirk Bruske die Verzögerung.

Gleichwohl gehe es jetzt richtig rund. Ab Montag würden zur Leipziger Straße hin die Löcher gebohrt, um den Gehweg zur Baustelle hin abzustützen. In die Löcher kämen Eisenträger, die miteinander wiederum mit Bohlen verbunden werden – „ein Berliner Verbau“, nannte Bruske den Fachbegriff dafür. Für die Bohrungen seien zehn Tage geplant, danach könne die Baugrube für das Haus eins unmittelbar an der Straße ausgehoben werden.

Probleme bereite derzeit noch das Nachbargebäude, in dem sich ein An- und Verkauf befindet. Das Haus sei alt, seinerzeit mit anderen Gründungen gebaut worden, als heute üblich. „Wir warten derzeit noch auf ein Gutachten, wie wir die Giebelwand für den Bau abfangen können“, erklärte Bruske.

Wie berichtet, sollen in dem dreiteiligen Gebäudekomplex unter anderem 42 Wohnungen für Senioren entstehen. Einzug soll noch vor Weihnachten 2011 sein.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jugendparlament Taucha macht sich für die so genannten „MiMo-Riders“ stark. „Wir haben bei unserer jüngsten Sitzung den Beschluss gefasst, dass wir das Thema an die Stadt übergeben mit der Bitte, nach einem Ersatzgrundstück zu suchen“, berichtete jetzt Sprecherin Sylvia Stärke.

03.03.2011

Der Regionale Planungsverband Westsachsen bleibt seiner bisherigen Linie treu, für die geplante B87n zwischen Taucha und Eilenburg raumordnerisch nach der Lösung mit den wenigsten Gegenstimmen zu suchen.

03.03.2011

Mit einem knappen Dutzend Veranstaltungen findet in Taucha in diesem Jahr wieder die vermutlich größte Lesereihe zur Buchmesse außerhalb Leipzigs statt. Stadtverwaltung sowie Kunst- und Kulturverein Taucha (KuKuTa) als Veranstalter stellten gestern die Höhepunkte vor.

02.03.2011
Anzeige