Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha 70. Geburtstag mit Hugo, Kreiseln und „Taucha-Style“
Region Taucha 70. Geburtstag mit Hugo, Kreiseln und „Taucha-Style“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.10.2010
Anzeige
Taucha

Hugo, das Skelett aus dem Biologie-Unterricht, wird zum Model umfunktioniert, fetzige selbstbemalte T-Shirts zeugen überall von unbändiger Lust auf Leben – wie sie schon immer Schüler in diesem Haus gehabt haben dürften – wenngleich sie anders aussah.

Wie, das wurde unter anderem beim Rundgang in den Nachbarzimmern durch die wechselvolle Geschichte des Hauses deutlich: Nazizeit, Krieg, Zerstörung, DDR, Wiederaufbau, russische Raumfahrt, Holzspielzeug, Amiga-Platten – bis zur heutigen Graffiti-AG von Schulsozialarbeiterin Ulrike Denkinger reichte das Spektrum. Im Spielzimmer und davor wurden wie früher Kreisel geworfen, die Glasmurmeln gekullert, am Abend präsentierten Schüler gar ein Festprogramm mit Einblicken ins frühere Schulleben.

Ingeborg Seckel gefiel‘s. „Hier werden viele Erinnerungen wach“, sagte die Dame, die ab 1946 in dem teils noch zerstörten Haus zur Schule ging. „Die Presslufthämmer vom Wiederaufbau habe ich noch gehört“, erzählte sie.

Peter Köckeritz besah sich vor allem Raum 21. „Das war früher unser Klassenzimmer“, so der 72-Jährige, der sich mit Freude auch das Kreiselspiel der Schüler ansah und sich an früher erinnerte.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stolz auf das Erreichte und der Dank an die Wegbegleiter standen am Donnerstagabend im Mittelpunkt eines Empfanges, den Bürgermeister Holger Schirmbeck anlässlich 20 Jahren Deutsche Einheit in Taucha gab.

01.10.2010

Bis zur Hochwasserwarnstufe drei schwoll die sonst so ruhige Parthe gestern an. Von größeren Schäden wurde zunächst jedoch nichts bekannt. Erst ab dem späten Mittag begann der Pegel leicht wieder zu sinken.

30.09.2010

Der Ärger um den Privatparkplatz in der Karl-Große-Straße reißt nicht ab. Unter den diese Woche dort abgeschleppten Wagen befand sich sogar der eines Schwerstbehinderten.

29.09.2010
Anzeige