Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
89 Einsätze für Tauchas Wehr 2015

Feuerwehrchef im Amt bestätigt 89 Einsätze für Tauchas Wehr 2015

Gleich fünf Feuerwehrleute standen am Freitagabend als Kandidaten bereit, um Tauchas neuer Stadtwehrleiter zu werden. Am Ende wurde von den 65 stimmberechtigten Kameraden mit 26 Stimmen Cliff Winkler erneut zum Stadtwehrleiter gewählt. Jörg Schmidt kam mit einer Stimme weniger auf Rang zwei.

Bürgermeister Tobias Meier (3. v. l.) wünscht der neuen Wehrleitung alles Gute. Gewählt wurden Jürg Kolbig , Ortswehrleiter Michael Denzer, Stadtwehrleiter Cliff Winkler sowie seine Stellvertreter Jörg Schmidt und Holger Schmidt (von links).

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. Gleich fünf Feuerwehrleute standen am Freitagabend als Kandidaten bereit, um Tauchas neuer Stadtwehrleiter zu werden. Am Ende wurde von den 65 stimmberechtigten Kameraden mit 26 Stimmen Cliff Winkler erneut zum Stadtwehrleiter gewählt. Jörg Schmidt kam mit einer Stimme weniger auf Rang zwei. „Durch die geheime Wahl ist es zu einem fairen Ergebnis gekommen, das ich akzeptiere“, sagte danach der Unterlegene. Bei Stimmengleichheit hätte laut Feuerwehrsatzung sogar das Los entscheiden müssen. Bei der Wahl der zwei Stellvertreter setzten sich der 47-jährige Jörg Schmidt mit 41 und Holger Schmidt (33 Jahre alt) mit 21 Stimmen gegen fünf weitere Bewerber durch. Ursprünglich waren es sogar neun Bewerber, doch die bisherigen Stellvertreter Marko Rockstroh und Anne Seifert zogen vor dieser Wahl ihre Kandidatur zurück.

Die Wahl der Ortswehrleitung der Merkwitzer Feuerwehr erfolgte in offener Abstimmung, denn für die Führungsfunktionen stand jeweils nur ein Kandidat zur Wahl. Michael Denzer (51) als Ortswehrleiter und Jürg Kolbig (35) als sein Stellvertreter wurden von den zwölf stimmberechtigten Merkwitzern einstimmig gewählt. Anschließend kam es zur Wahl der Mitglieder des Stadtfeuerwehrausschusses und der Abteilungsleiter. Die Wehrleitungen müssen nun noch vom Stadtrat in dessen Sitzung am 10. März bestätigt werden.

In seinem Schlusswort bedankte sich Cliff Winkler für das erneute Vertrauen und gelobte selbstkritisch, rückblickend auf seine Amtszeit der vergangenen fünf Jahre, mehr Aufgaben auf seine Mitstreiter zu verteilen, statt zu viel an sich heranzuziehen. Auszeichnungen erhielten an dem Abend Lutz Ritter für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr sowie Martina Petersitzke für 25 Jahre treue Dienste in den Reihen der Kameraden.

Mehr dazu lesen Sie im E-Paper oder in der LVZ vom 22. Februar 2016.

Von Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr