Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
A14-Auffahrt wird später fertig

A14-Auffahrt wird später fertig

Die Fertigstellung der Autobahnauffahrt von der B87 zur A 14 auf Tauchaer Seite verzögert sich. Laut Autobahnamt sind „unvorhersehbare technische Probleme“ schuld.

Voriger Artikel
Schuhkartons lassen Kinderherzen höher schlagen
Nächster Artikel
Kraft für mehr als 22 Meter stecken in Mausefalle

Führt zu Verzögerungen: An den Autobahnrampen muss nachgebessert werden.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Als neuer Termin wird jetzt Mitte Dezember gehandelt.

Diesen Freitag sollte die Sperrung der Autobahnauf- und abfahrten in Richtung Magdeburg eigentlich aufgehoben werden. So zumindest hatte es das Autobahnamt Ende September angekündigt. Doch anstelle eines Endspurts mit Leitplanken-Bau und Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn war gestern auf der Baustelle vergleichsweise wenig Betrieb.

Auf Anfrage erklärte am Mittag das Autobahnamt, dass sich die Übergabe der Anschlussstelle verzögere. Sprecher Burkhard Zscheischler nannte als Gründe „unvorhersehbare technische Probleme“, ohne diese auch auf Nachfrage näher zu beschreiben.

Nach LVZ-Informationen muss ein Teil der bereits fertiggestellten Rampe nochmal überarbeitet werden. Die Breite der Straße stimmt offenbar nicht ganz, muss nachgebessert werden. Weil dazu jedoch die Asphaltmaschinen nochmal anrücken müssen, kommt es zu weiteren Verzögerungen. Denn die Großgeräte sind vertraglich bereits woanders gebunden, weil derzeit überall im Raum Leipzig an den Straßen gearbeitet wird – schließlich müssen bis zum Jahresende die ausgereichten Fördergelder für den Straßenbau verbaut und abgerechnet sein. So wird aus einem eher kleinen Anlass eine große Verzögerung.

In der letzten Novemberwoche, heißt es, könnten die Asphaltmaschinen an der Rampe anrücken und die Breite korrigieren. Anschließend müssten noch die Leitplanken gesetzt und die Fahrbahnmarkierungen aufgetragen werden. So ergibt sich als möglicher Eröffnungstermin der Auf- und Abfahrten auf Tauchaer Seite frühestens Anfang Dezember – sofern das Wetter mitspielt. Die Anschlussstelle ist auf Leipziger Seite in Fahrtrichtung Dresden bereits fertiggestellt und in Betrieb.

Wie berichtet, wird die A14-Anbindung komplett bis zur Otto-Schmidt-Straße in Taucha vierspurig ausgebaut. Im Sommer 2012 soll der Bau komplett fertig sein. Die Maßnahme ist Teil des sechsstreifigen Ausbaus der A14 im Raum Leipzig.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr