Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Ab März mit dem Zug nur noch per Umweg nach Leipzig
Region Taucha Ab März mit dem Zug nur noch per Umweg nach Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 12.01.2010
Wird bald beschwerlicher: Ab Mitte März rollt kein Zug mehr direkt von Taucha nach Leipzig. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha/Leipzig

Das Gerücht von gekappten Linien und einem Zwangsumstieg in Engelsdorf macht seit einigen Tagen in Taucha die Runde. Alles hänge zusammen mit dem Bau des City-Tunnels, heißt es. Weder am Bahnhof noch im Internet findet sich jedoch ein Hinweis auf größere Beeinträchtigungen.Markus Engelke, zuständiger Verkehrsplaner beim Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) in Leipzig, bestätigt jetzt den Kern der Geschichte: „Ja, es stimmt zum Teil“, sagt er. Wegen Umbaumaßnahmen zwischen dem Leipziger Hauptbahnhof und Thekla komme es zu Einschränkungen bei den Linien auch von und nach Taucha.Für den künftigen Haltpunkt Theresienstraße müssten die Gleise angepasst werden, erklärt er den Hintergrund der Maßnahme. Da die Strecke Richtung Taucha bis Heiterblick aber nur eingleisig ausgebaut sei, sei der Umbau schwierig. „Letztlich können wir dadurch nur unter Vollsperrung bauen lassen“, sagt er.Im Verband sei daher ein Umleiten der Züge oder das Einrichten von Schienenersatzverkehr ab dem Bahnhof Thekla überlegt worden, erläutert er. Bei den Straßenverhältnissen in Leipzig habe sich der Verband jedoch für den Schienenweg und die Umleitungen entschieden.Das führe dazu, dass der Regionalexpress aus Richtung Hoyerswerda und Cottbus zum Bahnhof Leipziger Messe umgelenkt wird. „Dort können die Fahrgäste dann in den Regionalexpress aus Richtung Halle nach Leipzig umsteigen“, erklärt Engelke. Die Mitteldeutsche Regionalbahn, die mit der Linie 115 aus Torgau und Eilenburg in Taucha hält und normalerweise nach Leipzig weiterfährt, steuere jedoch nach Engelsdorf. „Der Bahnhof Neue Messe hat nicht die Kapazität, dass wir auch diesen Zug da noch hinschicken könnten“, sagt Engelke. In Engelsdorf könnten die Fahrgäste den Regionalexpress oder die Regionalbahn aus Richtung Wurzen besteigen und zum Hauptbahnhof weiterfahren.Einige Züge frühmorgens, spätabends und an den Wochenenden würden auch von Taucha über Engelsdorf nach Leipzig durchfahren. Dort müsse dann aber der Zugführer in Engelsdorf halten, quer durch die Wagen laufen und zum anderen Fahrstand auf der anderen Zugseite wechseln.Die Änderungen am Fahrplan gälten ab Sonntag, dem 14. März, bis voraussichtlich dem 18. September, so Engelke. Darüberhinaus werde es jeweils am Tag davor wegen Umstellungen beim elektronischen Stellwerk in Leipzig gar keine Züge in Richtung Leipzig geben können.Zugreisende nach Leipzig müssen ab Mitte März wegen Gleisbauarbeiten mit längeren Umwegen rechnen. Foto: Jörg ter Vehn

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir fliegen schon das ganze Jahr durch“, sagt Ronny Schäfer. Im Winter sei es allerdings wegen der Kälte deutlich weniger mit dem Flugbetrieb im X-Ray Flugsportzentrum auf dem Flugplatz Taucha.

12.01.2010

Bei Bürgermeister Holger Schirmbeck waren sie schon, das Tierheim haben sie sich angeschaut, die Feuerwehr besucht, ein Stück der alten Stadtmauer gesehen – jetzt war die LVZ an der Reihe: Die Vorschulkinder der Kita Sonnenkäfer mit Leiterin Christine Deumer besuchten das Redaktionsbüro in der Lindnerstraße.

12.01.2010

Nach der Stadtverwaltung Taucha weist nun auch die Bürgerinitiative „Alternative B87“ darauf hin, dass der geplante vierspurige Neubau der B87n die innerstädtischen Verkehrsprobleme der Parthenstadt nicht lösen wird.

11.01.2010
Anzeige