Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altersschwache Pappelallee muss weichen

Altersschwache Pappelallee muss weichen

Die Tage der stattlichen Pappelallee zwischen Seegeritz und Plaußig sind gezählt. Die Stadtverwaltung Taucha hat jetzt angekündigt, die altersschwachen Bäume zu fällen und bis zum Herbst 2014 einen Ersatz zu pflanzen, der die Natur aufwertet.

Voriger Artikel
Mimo Trails: Stadt offen, aber wenig optimistisch
Nächster Artikel
Mit Einheimischen auf Augenhöhe

Werden gefällt: Die altersschwachen Pappeln zwischen Seegeritz und Plaußig verschwinden. An ihrer Stelle will das Rathaus junge Bäume und Sträucher anpflanzen und mit mehr Artenvielfalt das Gelände aufwerten.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Die Bäume seien vor 60 Jahren zur industriellen Verwertung gepflanzt worden und hätten ihr natürliches Alter erreicht, erläuterte Bürgermeister Holger Schirmbeck die Maßnahme. „Das Problem ist, dass die Hybridpappeln ab einem gewissen Alter viel Totholz produzieren und etwa nach längerer Trockenheit selbst zuvor grüne Äste abwerfen“, schilderte er. Sie seien auch extrem windbruchgefährdet. Unter diesen Gesichtspunkten sei die geforderte Verkehrssicherheit des daran entlang führenden Weges nur schwer zu gewährleisten.

Die Umbau-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen werde rund 28 000 Euro kosten, 80 Prozent davon würden gefördert, der Rest sei im Haushalt der Stadt enthalten. Die Ausschreibung sei durchgeführt, „bis zum 29. Februar soll der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein“, so Schirmbeck. In dem ersten Teil würden auf einer Länge von 400 Metern entlang des Weges 44 Bäume gefällt. In der nächsten Saison ab Herbst folge dann der zweite Abschnitt, bei dem auf einer Länge von 240 Metern insgesamt 41 Bäume weichen müssten.

Im Gegenzug werde auch wieder nachgepflanzt, versprach er. So würden für den ersten Abschnitt 38 junge Bäume und 160 Sträucher in die Erde gebracht. Unter den Arten seien Schwarzpappeln, Hainbuchen und Sommerlinden. An Sträuchern würden Weißdorn, Schlehen, Pfaffenhut und Wildapfel gesetzt. Durch die gewählten Arten werde es zu einer Aufwertung des Bestandes kommen, ist sich Schirmbeck sicher. Die Neuanpflanzung bringe mehr Artenvielfalt und schaffe mehr Lebensräume als die bisherige Monokultur, erklärte der Bürgermeister.

Mit der Aktion will die Stadt zugleich ein Malheur beseitigen, das im Laufe der Jahre rund um die Pappelallee stattgefunden hat. Denn der Weg, den landwirtschaftliche Maschinen, aber auch Spaziergänger und Sportler an den Bäumen entlang wählen, verläuft inzwischen auf der falschen Seite. „Die Aufschotterung für den Weg befindet sich auf der anderen Seite“, so Schirmbeck. Mit der Neuanpflanzung ergebe sich die Möglichkeit, den richtigen Verlauf sichtbar zu machen. Jörg ter Vehn

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr