Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anbau schafft mehr Platz für Kinder in Tauchaer Grundschule

Investition in Bildungslandschaft Anbau schafft mehr Platz für Kinder in Tauchaer Grundschule

Die Stadt Taucha muss in den nächsten Jahren in ihre soziale Infrastruktur investieren. Damit soll auf die wachsende Einwohnerzahl reagiert werden. Zunächst wird die Regenbogen-Grundschule erweitert.

In der Tauchaer Regenbogen-Grundschule ist die Kapazität ausgeschöpft, alle Räume werden gemeinsam mit dem Hort genutzt. Ein Anbau soll nun Platz für bis zu zehn weitere Klassenräume schaffen

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Die stetig wachsende Einwohnerzahl Tauchas zwingt die Stadtverwaltung zu weiteren Investitionen in die Bildungs- und Kinderbetreuungsinfrastruktur. Das wurde in der jüngsten Stadtratssitzung deutlich, als das Gremium für einen Haushaltsvorgriff stimmte und so den Weg für die Erweiterung der Regenbogenschule frei machte. 2,1 Millionen Euro soll das Vorhaben nach gegenwärtigem Stand kosten.

Ende Dezember waren im städtischen Einwohnermeldeamt 15 923 Parthestädter gemeldet. Das sind zwar immer noch rund 7000 weniger als 1945, aber bereits rund 4400 mehr Bewohner als kurz nach der Wende. Und ein Ende des Bevölkerungszuwachses ist vorerst nicht in Sicht, und damit leben auch immer mehr Kinder in der Stadt. Das hat nicht nur notwendige Erweiterungen der Kita-Kapazitäten zur Folge, sondern schlägt sich auch in der Bildungslandschaft nieder. „Wir haben bereits jetzt schon Mehranmeldungen, die eine knappe Klassenstärke ausmachen“, sagte Bau-Fachbereichsleiterin Barbara Stein den Stadträten. In der zweizügigen Grundschule „Am Park“ seien neu aktuell 68 Kinder angemeldet, in der dreizügigen Regenbogen-Grundschule sind es 99 – die Schulen sind ausgelastet. In der Regenbogenschule würden zudem neben ausreichend großen Klassenräumen auch zwei Speiseräume sowie Aufenthaltsräume für Lehrer und Horterzieher fehlen.

Um so schnell wie möglich die notwendigen neuen Kapazitäten zu schaffen, hat sich, auch in Abstimmung mit der Bildungsagentur, die Stadtverwaltung „nach umfangreichen Voruntersuchungen“ für die aus ihrer Sicht nachhaltigste Lösung entschieden: Die Regenbogenschule soll einen Anbau für acht bis zehn Klassenzimmer mit je 70 Quadratmetern erhalten. Damit werde sichergestellt, heißt es in der Beschlussvorlage weiter, dass diese Schule bis zum Bau einer auf der Friedrich-Ebert-Wiese geplanten neuen Grundschule vierzügig betrieben werden kann. Ziel ist es laut Stein, bis zum Schuljahresbeginn 2018/19 den Anbau in Betrieb zu nehmen, auch wenn er noch nicht ganz fertiggestellt ist, was aber Ende Dezember 2018 der Fall sein soll. Für August bis Dezember müsse beim Landesjugendamt eine temporäre Hort-Betriebserlaubnis erwirkt werden.

Bürgermeister Tobias Meier (FDP) wies darauf hin, dass für das Vorhaben nach gegenwärtigem Stand keine Fördermittel zur Verfügung stehen, sondern der Anbau allein von der Stadt aus der Rücklage und mit Krediten finanziert werden muss. Sollten sich neue Fördertöpfe auftun, werde man entsprechende Anträge stellen. Ungelöst bleibe aber auch mit dem Anbau das Problem mit fehlendem Platz für Sportunterricht, Ausfälle seien programmiert. Momentan könne die dringend nötige neue Zweifeldhalle für die Regenbogenschule und die benachbarte Oberschule nicht finanziert werden.

Von Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

19.02.2018 - 15:01 Uhr

Höherklassige Vereine haben auch soziale Verantwortung und Aufgaben.

mehr