Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Andrang im Tauchaer Gymnasium
Region Taucha Andrang im Tauchaer Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 19.05.2015
Gespannt sind Luis Klingel und Max Töfke sowie Eddy Klingel (von links) mit Fachlehrerin Silvia Zernia bei einem chemischen Experiment. Quelle: Reinhard Rädler

"Mehr als 112 Schüler können wir aber nicht aufnehmen. Mit vier neuen Klassen ist unsere Kapazität erschöpft", dämpfte Schulleiterin Kristina Danz etwas die Erwartungen.

"Das Tauchaer Gymnasium hat einen guten Ruf", bekräftigten viele Besucher, die nicht nur aus der Parthestadt selbst sondern auch aus, Panitzsch, Paunsdorf oder Thekla gekommen waren. Mathias Petzsch aus Portitz bestätigte das ebenso und hofft nun, nachdem schon sein Sohn hier die 7. Klasse besucht, dass auch Tochter Clara angenommen wird. "Durch Freunde und die Presse haben wir viel Gutes über das Gymnasium erfahren", erklärten auch die Eltern von Luis Klingel und ihres Hierseins, während sie ihre Söhne bei Experimenten im Chemiekabinett beobachteten. Die Fachlehrerin Silvia Zernia erklärte.

In den Fachkabinetten gaben Schüler und Lehrer Auskünfte über die Unterrichtsinhalte und die Projekte. Wie erfolgreich die Angebote auch in den Arbeitsgemeinschaften sein können, bewiesen Till Geißler, Marc Teuber und Moritz Paulke am praktischen Beispiel, denn mit ihrem zehnköpfigen Team der "AG NXT-Roboter" aus den sechsten, achten und zehnten Klassen hatten sie erst am Freitag beim "FIRST-LEGO-League"-Regionalwettbewerb in Merseburg gewonnen und stehen damit im Halbfinale. Auch Josephine Aust aus der 7b war mit einer Arbeit aus dem Kunstunterricht erfolgreich. Ihr Schwarz-Scherenschnitt wurde von einem Verlag für ein Buch mit Kinder-Kunstwerken abgedruckt und als bestes Bild mit 300 Euro prämiiert. Ramona Hübner, Fachlehrerin für Deutsch und Geschichte, stellte interessierten Eltern das Projekt "Schüler lesen Zeitung" vor und erläuterte anhand von Projektmappen, wie die Inhalte der Leipziger Volkszeitung in den Unterricht einfließen. Die Chorleiterin Uta Woinke nahm die Gelegenheit wahr, in einer offenen Probe des Schulchores vor Publikum den Geschwister-Scholl-Abend am 14. April vorzubereiten.

Den Tag der offenen Tür nutzten auch viele ehemalige Schüler, um mal vorbeizuschauen. Was wohl auch zeigt, dass die Zeit am Tauchaer Gymnasium gute Eindrücke bei den ehemaligen "Schollis" hinterlassen hat.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.01.2015
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf großes Interesse stößt der von der Deutschen Bahn Netz AG geplante Umbau des Tauchaer Haltepunktes für S- und Regionalbahnen. Wie in der Stadtverwaltung zu erfahren war, haben sich bereits viele Parthestädter die seit 5. Januar zur Einsichtnahme öffentlich ausliegenden Unterlagen (die LVZ berichtete) angeschaut und schriftlich ihre Einwände abgegeben.

19.05.2015

Es gab Zeiten, da kochte in Taucha die Volksseele, wenn es hieß, es werden Bäume gefällt. Zu einer abendlichen Veranstaltung zu diesem Thema kamen diese Woche gerade mal drei interessierte und besorgte Parthestädter.

19.05.2015

Während die Software-Schmiede Microsoft mit Windows 10 schon mal ihr neues Betriebssystem ankündigt, rüstet der Landkreis Nordsachsen seine Gymnasien gerade auf Windows 7 auf.

19.05.2015
Anzeige