Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Auch Männer sind bei Frauentagsparty in Taucha dabei
Region Taucha Auch Männer sind bei Frauentagsparty in Taucha dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.05.2015
Nicht ganz männerfrei ist die Runde aus rund 80 Frauen, denen gestern im Tauchaer Kino zu ihrem Tag gratuliert wurde. Quelle: Reinhard Rädler

Der Heimatverein Taucha setzte danach die Tradition weiter fort, die auch in diesem Jahr, nämlich gestern, wieder gut angenommen wurde.

"Natürlich sind viele Frauen aus unsrem Verein dabei", sagte der Vereinsvorsitzende René Werner. "Aber wir möchten bei dieser Gelegenheit auch allen anderen Frauen zum ihrem Ehrentag gratulieren", ergänzte er. Etwa 80 Frauen waren seiner Einladung am gestrigen Vormittag gefolgt. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Manfred Wulf überreichte Werner in den CT-Lichtspielen jeder Frau eine rote Rose. "Es ist einfach eine schöne Sache hier. Ich bin schon das vierte Mal dabei", schwärmte Gisela Bauch aus Taucha, die sich mit Freundinnen aus Zweenfurth und Paunsdorf zur gemeinsamen Feier verabredet hatte. Ganz männerfrei war die Szenerie diesmal allerdings nicht, denn in den Kinosesseln saßen doch einige Vertreter des starken Geschlechts. "Meine Frau Kerstin hat mich heute eingeladen", lachte der Theklaer Maik Zimmermann entspannt. Bevor sich dann der Vorhang zum Film "Monsieur Claude und seine Töchter" hob, stießen die Frauen noch mit einem Gläschen Sekt auf den ihren Ehrentag an.

Nach dem Kinobesuch zog die Karawane dann in den Bowlingdschungel, wo Koch Holger Hahnefeld eine Tomatensuppe sowie Tafelspitz mit Meerrettichsoße und Kartoffelklößen vorbereitet hatte. "Lady Piéta" - ein Duo mit Gesang und Gitarre bot anschließend Melodien aus Chanson, Jazz und Pop und beendete so einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Tag.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2015
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Strahlrohre, Einreißhaken, Rettungsschere und -spreizer oder die Feuerwehraxt waren mehr als 50 Jahre die Werkzeuge der heutigen Alters- und Ehrenabteilung der Tauchaer Feuerwehr. Für einige der Mitglieder sind jetzt, nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst, der Kugelschreiber und vielleicht auch mal die Lupe das wichtigste Hilfsmittel geworden.

19.05.2015

Mit 70 liebevoll gestrickten Mützchen und 15 Paar Strümpfchen im Gepäck kehrt Kinderkrankenschwester Daniela Herrmann aus der Seniorenwohnanlage des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Taucha wieder in die Frühchenstation der Uniklinik Leipzig zurück.

19.05.2015

Seit ein paar Tagen sind am Ende der Wohnbebauung in der Tauchaer Friedrich-Ebert-Straße, Graßdorfer Höhe und Gneisenaustraße die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes mit dem Abholzen der jahrelang dort wild wuchernden Gehölze beschäftigt.

19.05.2015
Anzeige