Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auch in Taucha soll schnelles Internet Standard werden

Breitband-Zukunft Auch in Taucha soll schnelles Internet Standard werden

Der jüngste Breitband-Paukenschlag aus Schkeuditz sorgt auch in anderen Kommunen für Begehrlichkeiten. Viele Nutzer noch langsamer Internet-Angebote blicken neidvoll auf den in der Flughafenstadt bald beginnenden Aufbau eines Glasfaserkabelnetzes für alle. Auch im restlichen Landkreis soll nun mit Hochdruck am Breitbandausbau gearbeitet werden.

Bessere Verbindung: Das Internet in Taucha soll schneller werden.

Quelle: dpa

Taucha. Der jüngste Breitband-Paukenschlag aus Schkeuditz sorgt auch in anderen Kommunen für Begehrlichkeiten. Viele Nutzer noch langsamer Internet-Angebote blicken neidvoll auf den in der Flughafenstadt bald beginnenden Aufbau eines Glasfaserkabelnetzes für alle (die LVZ berichtete). Doch auch im restlichen Landkreis soll nun mit Hochdruck am Breitbandausbau gearbeitet werden, wovon dann auch Taucha profitieren kann.

„Bis Ende des Monats liegt uns eine Verfügbarkeits- und Machbarkeitsstudie für den gesamten Landkreis vor. In der nächsten Woche werden wir bereits bei einer Beratung mit den Bürgermeistern Ergebnisse daraus vorstellen“, sagte am Donnerstag auf LVZ-Nachfrage Uta Schladitz. Sie ist im Landkreis Nordsachsen für die Wirtschaftsförderung zuständig und bearbeitet auch das Thema Breitbandausbau. Tauchas Bürgermeister Tobias Meier (FDP) bestätigte letzte Woche, dass die Untersuchungen für Taucha bereits abgeschlossen sind und ins Landratsamt geschickt wurden. Weshalb sich das Landratsamt nun verstärkt dieses Themas annimmt, begründet Schladitz so: „Breitband-Internet ist für Unternehmen ganz wichtig als Voraussetzung und Rahmenbedingung für optimales Arbeiten.

Zunehmend hängt von der Verfügbarkeit schnellen Internets auch die Entscheidung von Unternehmen ab, wo sie sich ansiedeln.“ Ähnliches lasse sich inzwischen aber auch über Leute sagen, die einen Standort für ihr privates Häuschen oder eine neue Wohnung suchen. „Es ist schon ein Entscheidungskriterium, ob Internet mit zwei oder mit 50 Mbit anliegt. Allerdings muss dann auch jeder bereit sein, das schnellere Internet zu bezahlen“, so Schladitz.

Hintergründe zum Breitband-Ausbau in Taucha lesen Sie im LVZ-E-Paper sowie in der Printausgabe vom 18. Februar.

Von Olaf Barth

Taucha 51.3798014 12.495054
Taucha
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr