Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus Hühnermist wird Energie

Aus Hühnermist wird Energie

Taucha/Jesewitz. Am Schwarzen Berg soll ein deutschlandweit einmaliges „Kraftwerk“ entstehen: Investoren wollen dort aus Hühnermist Energie gewinnen.

. So abwegig die Idee auf den ersten Blick klingt, so alt ist sie dennoch: „Schon zu DDR-Zeiten sollte auf dem Gelände am Schwarzen Berg eine so genannte Dekantieranlage entstehen, um Hühnermist energetisch aufbereiten zu können“, erzählt Projektmanager André Jaschke aus Bad Düben. Aus Rohstoffmangel sei die Idee nie umgesetzt, nur ein Teil der Gebäude errichtet worden. Genau dieses Gelände solle nun genutzt werden, um aus jährlich rund 30 000 Tonnen Hühnerfäkalien Energie zu gewinnen.

Die Nutzung von Tierexkrementen zur Herstellung von Biogas, das verbrannt wird und eine Turbine antreibt, ist ebenfalls nicht neu. „Bislang wurde Hühnermist in anderen Anlagen aber lediglich beigemischt“, erzählt Jaschke die Neuheit. Auf dem Schwarzen Berg werde es erstmals eine Monovergärung geben. „Knapp zwei Megawatt Energie können damit erzeugt werden“, ist sich Jaschke sicher.

Der Ort ist bewusst gewählt. Rund um den höchsten Hügel der Region liegen etliche Hühnerställe, weitere schließen sich bis nach Torgau an. Die Menge, die in der Anlage verarbeitet werden soll, entspreche denn auch dem Anfall in den Hühnerställen der Region, so Jaschke. Verträge mit den Lieferanten seien geschlossen, die Ämter eingeschaltet, der Abriss der alten Gebäude genehmigt.

Das rund 20 000 Quadratmeter große Gelände zwischen Jesewitz und Taucha gehört zu einer der Firmen des Tauchaer Entsorgungsprofis Hans-Jochen Schneider. „Aus meiner Sicht steht dem Vorhaben nichts mehr im Wege“, sagt er. Die Kaufverträge lägen bei den jeweiligen Anwälten, um letzte Details zu klären. „Ich hoffe, dass wir noch im September alles unter Dach und Fach bekommen“, so Schneider.

Jaschke sieht das genauso. Derzeit müssten nur noch die Details der Verträge abgesprochen werden, erzählt er. „Von uns aus sollen noch im späten Herbst die alten Gebäude abgerissen werden, um im nächsten Jahr mit dem Bau der neuen Anlage beginnen zu können“, sagt er.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

15.12.2017 - 12:35 Uhr

Treffen zweier Spielertrainer in Gohlis? / TuS Leutzsch kämpft um Herbtsmeisterschaft

mehr