Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Aus für Imbiss an der Endstelle
Region Taucha Aus für Imbiss an der Endstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.05.2015
Die Tauchaer Stadtverwaltung hofft, noch in diesem Frühjahr das Imbissgebäude abreißen und stattdessen Fahrradständer aufstellen zu können. Quelle: Olaf Barth

Denn bereits vor zwei Jahren habe die Stadt den Pachtvertrag fristgemäß gekündigt. Doch der ausländische Betreiber hätte sich bisher geweigert, den Verkaufsstand aufzugeben und bis jetzt eine Räumung hinauszögern können.

"Wir möchten aber an dieser Stelle keinen Imbiss mehr. Sondern stattdessen sollen die im Umfeld der Endstelle an bisher zwei Standorten verteilten Fahrradständer für Pendler an dieser Stelle konzentriert hingestellt werden", so Bürgermeister Schirmbeck. Der städtische Bauhof hatte in den letzten Wochen den kleinen Park an der Endstelle von Wildwuchs befreit, Sträucher zurückgeschnitten und säckeweise Müll aus dem Gelände geholt (die LVZ berichtete). Die Arbeiten sollen nun möglichst noch in diesem Frühjahr mit dem Abriss des Imbissgebäudes und der Versetzung der Fahrradständer fortgesetzt werden. Rechtlich sei alles geklärt, die Stadt warte jetzt nur noch auf den Vollzug, sagte der Bürgermeister.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2014
-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkauf des Tauchaer Bahnhofs und die Pläne des Investors (die LVZ berichtete) bringen einige Veränderungen auch links und rechts des Areals mit sich. Denn wenn für die vorgesehene Sanierung des Gebäudes Gerüste gestellt werden, können die Nutzer der S-Bahnen und Regionalzüge nicht mehr den schmalen Durchgang zu den Gleisen direkt neben dem Klinkerbau nutzen.

19.05.2015

Die Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental bewirbt sich nun doch nicht mehr um die Betreibung des Tauchaer Jugendclubs. Das teilte jetzt Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) mit.

19.05.2015

Seit 1988 ist Quang Vinh Dao in Deutschland und lebt hier glücklich mit seiner Familie. Doch seine Heimat trägt er weiter im Herzen und so will er ein Stück von ihr in Taucha aufleben lassen.

19.05.2015
Anzeige