Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
B 87-Erklärung geht per Post an Tillich

B 87-Erklärung geht per Post an Tillich

Seit Wochen soll die sogenannte Tauchaer Erklärung öffentlichkeitswirksam persönlich einem hochrangigen Vertreter der sächsischen Landesregierung übergeben werden.

Voriger Artikel
"Kein würdiges Wahllokal"
Nächster Artikel
Mehltau verhindert Weinlese

Der BI-Vorsitzende Dirk Werner schickt die Tauchaer Erklärung samt Offenem Brief nun per Post an Ministerpräsident Tillich.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Nach mehreren nicht geglückten Anläufen bringt die Bürgerinitiative (BI) Alternative B 87 das Dokument nun per Post auf den Weg. Adressat ist Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) der außer der Erklärung auch noch einen Offenen Brief erhält.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn sich der Ministerpräsident dazu äußern würde, wie es nun weitergehen soll", sagte gestern Dirk Werner, der Tauchaer BI-Vorsitzende. Denn Tillich wird in diesen Tagen Post aus Taucha erhalten. In dem Umschlag befinden sich die von verschiedenen BIs sowie dem Tauchaer Stadtrat initiierte Tauchaer Erklärung mit den Unterschriften der Erstunterzeichner sowie ein Offener Brief. In dem werden noch einmal deutlich die vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr vorgeschlagene Vorzugsvariante durch die Parthenaue südöstlich von Taucha abgelehnt und die weiteren Planungen dafür "aufs schärfste" verurteilt. Diese widersprächen den Prinzipien des Landesentwicklungsplanes, europäischem Naturschutzrecht sowie der Grundkonzeption für den Bundesverkehrswegeplan 2015. "Wir fordern Sie daher im Namen aller Unterzeichner der Tauchaer Erklärung auf, Kraft Ihres Amtes auf die Planer und die Ihnen unterstehenden Behörden Einfluss zu nehmen, damit diese Planungsvariante endgültig verworfen und auf den erreichten Konsens in der Region eingegangen wird", heißt es in dem Brief.

Auch wenn der Bereich Taucha möglicherweise aus den weiteren B 87-Planungen vorerst ausgeklinkt und auf unbestimmte Zeit verschoben wird, will die BI nicht untätig sein. "Wir haben schon über vier Jahre Erfahrung und über 70 aktive Mitglieder. Wir werden weiter mit verschiedenen Aktionen auf die Absichten der Planer aufmerksam machen", kündigte Werner an und kann sich dabei der Unterstützung drei weiterer BIs aus der Region und vieler anderer Menschen sicher sein.

Denn selten waren sich Verbände, Regionalplaner, Naturschützer und parteiübergreifend Kommunalpolitiker oder ganze Parlamente verschiedener Kommunen so einig wie in diesem Punkt: Eine neue Bundesstraße 87 dürfe nicht durch die Parthenaue gebaut werden. Beredter Beweis für diese gemeinsame Forderung sind die Unterschriften vieler der genannten "Schwergewichte" unter der Tauchaer Erklärung. In ihr wird eben unter anderem für eine nördlich von Taucha verlaufende Trasse zwischen Eilenburg und Leipzig plädiert sowie die Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs gefordert. Und spätestens seit der Verabschiedung dieser Erklärung steht fest, dass die dem sächsischen Verkehrsministerium unterstellten Straßenbau-Planer mit ihrer bevorzugten Parthenaue-Variante bisher allein auf weiter Flur dastehen. Was allerdings kein Hindernisgrund war, Hersteller von Straßenkarten schon mit Plänen der als im Bau befindlich bezeichneten neuen Bundesstraße durch die Parthenaue zu versorgen, sodass einige aktuelle Straßenkarten diese Trasse bereits als gestrichelte Linie ausweisen.

Erfreuen dürfte dies lediglich die Stadt Leipzig. Als einzige der betroffenen Kommunen verweigert sie bisher zu all dem eine offizielle Stellungnahme und lässt nur hinter vorgehaltener Hand durchblicken, dass für sie die südliche Parthenaue-Trasse die verkehrstechnisch günstigste Variante wäre (die LVZ berichtete).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.09.2013

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

19.11.2017 - 21:06 Uhr

Stadtliga-Zweiter gewinnt dank überragendem Stürmer bei Chemie II 5:0 / Engelsdorf siegt glatt / Tapfer lässt Punkte liegen

mehr