Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
B 87neu: Widerstand aus der Bahnhofstraße

B 87neu: Widerstand aus der Bahnhofstraße

Seit Montag liegen beim Regionalen Planungsverband Westsachsen und der Landesdirektion Leipzig die Unterlagen des neuen Planfeststellungsverfahrens zur Bundesstraße 87 neu (B 87n) aus, die zukünftig die Verbindung zwischen Leipzig und Torgau erleichtern soll.

Voriger Artikel
Deutlich weniger Kindergruppen im Tauchaer Bad
Nächster Artikel
Kinder, Karibik, Countryfest in Taucha

Die Bahnhofstraße in Taucha kurz vor der Einmündung in die Portitzer Straße: Anwohner sind entsetzt über die Idee, hier die B 87 durchzuführen.

Quelle: Alexander Bley

Taucha. Knackpunkt bleibt die Verkehrsführung in und um Taucha. Unterdessen formiert sich bei Anwohnern der Bahnhofstraße Widerstand.

Bereits Mitte Juni sorgte eine Aussage des Bürgermeisters Holger Schirmbeck (SPD) für Wirbel, als er dem Podium im Büro des Bundestagsabgeordneten Wolfgang Tiefensee (SPD) den Vorschlag unterbreitete, die Diskussion zur Verlegung der B 87 innerorts wieder aufzunehmen. Schirmbeck begründete das wie folgt: Die Umgehungsvarianten der B 87n würden nicht wirklich zu einer Verkehrsentlastung innerhalb Tauchas führen. „Dazu sind wir zu gut angebunden“, sagte der Bürgermeister. Deswegen holte er einen alten und eigentlich längst ad acta gelegten Vorschlag wieder aus der Schublade, wonach eine Trasse entlang der Bahnlinie den innerörtlichen Verkehr kanalisieren solle. „Das ist eine additive Lösung“, betonte der Politiker damals.

Dagegen formiert sich derzeit Widerstand. „Keine Autobahn durch Taucha!“, heißt die Devise von Bewohnern der Bahnhofstraße. 40 Mann gehören dieser laut Peter Pieske bereits an. „Viele haben nicht einmal von Schirmbecks Vorschlag gewusst“, sagt der Tauchaer. Wie der Widerstand kundgetan werden soll, ließ Pieske offen. Das werde in großer Runde beraten. Fakt ist, dass die Gegner der innerstädtischen Variante befürchten, dass Bewohner umgesiedelt werden müssten, Gebäude abgerissen und innerstädtisches Grün zubetoniert werde. „Die jetzt schon durch Bahn und B 87 belasteten Bürger hätten die Autobahn unmittelbar vor Nase und Ohren“, sagt der Anwohner und ergänzt: „Der Verkehr würde nicht aus der Stadt abgeleitet, sondern nur innerstädtisch verteilt werden.“

Schirmbeck betont, mit den Ängsten der Bürger konfrontiert, dass er weiterhin die Nordvariante der B 87n favorisiere: „Der vierspurige Ausbau ergibt Sinn, wenn er möglichst weit im Norden auf die Autobahn 14 trifft, denn im Norden siedeln sich Firmen an den Logistikzentren an.“ Bei einer leistungsfähigen Anbindung an die A 14 im Bereich des BMW-Werkes könnte sich Schirmbeck vorstellen, dass der Verkehr etwas abnimmt. Dagegen befürchten die Leipziger, dass der Verkehr im Bereich der Neuen Messe übermäßig anwächst und Staus entstehen. „Dieses Argument ist nicht wegzuwischen“, sagt der Bürgermeister. Trotzdem bliebe eine vierspurige Lösung oberirdisch durch Taucha nur schwer vorstellbar. „Betroffene wird es bei jeder Variante geben, aber wir werden versuchen, das Maximum für die Leute herauszuholen“, beteuert das Stadtoberhaupt.

Zudem macht Schirmbeck deutlich, dass die alte B 87 durch Taucha eine leistungsfähige Verkehrsanbindung bleibe. Aus diesem Grund müsse nach sinnvollen Lösungen gesucht werden, wie der täglich einströmende Verkehr von 23 000 Fahrzeugen vor der Kreuzung inmitten Tauchas abgeleitet werden kann.

Alexander Bley

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr