Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha B87n: Bürgerinitiativen sprechen vor im Ministerium
Region Taucha B87n: Bürgerinitiativen sprechen vor im Ministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 31.03.2012
Widerstand mit Phantasie: Heike Schröger hat diesen B87n-Kuchen gebacken, der mit Sicherheit nicht in Berlin verspeist wurde. Quelle: Jörg ter Vehn
Taucha

„Wir hatten dabei den Eindruck, dass im Ministerium etwa unsere Einwände gegen die Schönrechnerei der Autobahnamt-Vorzugsvariante durch die Parthenaue nicht bekannt waren“, sagte gestern Thomas Becher, Sprecher der BI Alternative B87 aus Taucha.

Auch neu seien nach seiner Auffassung für das Bundesministerium die „skandalösen Vorgänge“ zur Genehmigung und zum Beschluss der Fortschreibung des Regionalplanes gewesen. Wie berichtet, hatte der Verband erst unter Beteiligung Tausender Anwohner ein Querungsverbot der Parthenaue festgeschrieben, um es nach Intervention des Dresdner Innenministeriums wieder zurückzunehmen. Sonst wäre der Regionalplan von Dresden nicht genehmigt worden, hatte es geheißen. Das Ministerium habe eine „ernsthafte Prüfung“ der Vorwürfe zugesichert, erklärte Becher.

Über das Treffen und weitere Neuigkeiten zum Stand des Verfahrens wollen die Bürgerinitiativen am Dienstag ab 19 Uhr in der Grundschule Panitzsch informieren. Dabei sein wird auch Stephan Kühn, Bundestagsabgeordneter von B90/Grüne, der ebenfalls am Treffen mit Mücke teilnahm.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von wegen nur Rechnen, Schreiben und Büffeln in der Schule: Mit Ideen und Engagement wird in den Grundschulen Tauchas das Lernen leichter, manchmal zum Spaß.Mittwoch, später Nachmittag an der Grundschule am Park.

30.03.2012

Der vor rund zehn Jahren an historischer Stelle angelegte Weinberg am Rittergutsschloss Taucha steht vor einer grundlegenden Sanierung. „Wir beobachten schon seit rund zwei Jahren, dass immer wieder Steine von den Terrassen abbröckeln“, so Schlossvereinschef Jürgen Ullrich.

29.03.2012

Wie viel Geld sind dem Kreis und der Stadt Taucha 47 Pönitzer wert, die größere Umwege fahren müssen, wenn sie vom nördlichen Dorf in ihre Siedlung südlich der Bahnlinie wollen? Auf diese Frage laufen letztlich die Bemühungen des Ortsbeirates Pönitz heraus, der ein meist ohnehin missachtetes Abbiegeverbotsschild an der Bahnschranke in Richtung der Straße „Am Wäldchen“ entfernt haben möchte.

28.03.2012