Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Basteln in der Scheune

Basteln in der Scheune

Schaschlik-Stäbchen, Pfeifenputzer, Baumscheiben, Papiertüten und Perlen lagen auf fünf Holztischen verteilt: Die Dewitzer Familie von Katharina Klauer hatte am Wochenende zum Weihnachtsbasteln in ihre Scheune eingeladen.

Voriger Artikel
Konzert erbringt fast 600 Euro
Nächster Artikel
Weihnachtsoratorium am Freitag in Taucha

Die Einladung der Dorfgemeinschaft Dewitz blieb nicht ungehört: Renate Holle, Ruth Cuiper und Lothar Trinks (im Vordergrund von links) wollen anderen eine Freude bereiten und fertigen kleine Geschenke an.

Quelle: Marita Syrbe

Dewitz. Leute aus der Nachbarschaft und welche, die extra aus Taucha kamen, nahmen die Einladung dankend an und an den Tischen Platz.

Die fünfjährige Antonia zum Beispiel klebte vorsichtig Perlen auf Weihnachtsbäume auf, die ein Geschenktütchen zierten. Familie Thiel, die gleich in der Nachbarschaft wohnt, kam zu viert in die Scheune. Mutti Antje war begeistert von der Idee, hier zu basteln: "Es ist schön, dass wir uns auf diese Weise auch im Winter sehen. Sonst treffen wir uns auf dem Spielplatz oder in den Gärten." Ihr achtjähriger Sohn Moritz ging schon sehr selbstständig mit Bohrmaschine und Zange um. Doch er musste auch erkennen, dass Kerzen erst warm gemacht werden müssen, bevor sie auf einen dicken Nagel gesteckt werden können. Da ging auch mal eine Kerze zu Bruch. Der fünfjährige Marek formte aus einem Pfeifenputzer einen Baum. Doch der Perlenschmuck für den Baum wollte nicht gleich gelingen, da war Mutti gefragt.

Am Tisch von Renate Holle, Ruth Cuiper und Lothar Trinks standen schon fertige Krippen aus Holzfiguren neben Sternen, die aus Schaschlik Stäbchen und aufgefädelten Perlen entstanden. Sie wollen mit ihren Basteleien anderen Freude bereiten oder sich selbst daran erfreuen. Gastgeberin Klauer war erfreut über ihre vielen Gäste: "Wir sind noch eine junge Gemeinschaft, wenn sich Gäste bei uns wohlfühlen, dann setzen wir noch viele andere Ideen um."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.12.2013
Marita Syrbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr