Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bauhof hat Schadensliste abgearbeitet

Bauhof hat Schadensliste abgearbeitet

Die letzten Winter hatten an Tauchas Straßen ihre Spuren hinterlassen. Und da dieses Jahr Väterchen Frost auf sich warten lässt, hatte Tauchas Bauhof bis gestern die Chance, die Liste mit all den im März aufgenommenen Winterschäden an Straßen und Fußwegen abzuarbeiten.

Voriger Artikel
Wieder freie Fahrt durch Pönitz
Nächster Artikel
Hühner als sehr altes Kulturgut

Statt Winterdienst ist für Tauchas Bauhof Fußwegreparatur angesagt, wie hier in der Windmühlenstraße.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Auch für Baum- und Strauchschnitt waren die Mitarbeiter noch unterwegs. "Wir sind jetzt durch, haben alles so weit geschafft", sagte gestern Bauhofchef Marco Haferburg. Nach Weihnachten werden zwei Kollegen noch Papierkörbe im Stadtgebiet entleeren. Ansonsten ist Urlaub angesagt, Winterdienstbereitschaft ist vorerst nicht vorgesehen. Zwei Mitarbeiter hatten in dieser Woche auch den von Anwohnern schon bemängelten Fußweg in der Windmühlenstraße ausgebessert. "Das war erst einmal eine provisorische Reparatur, damit die Platten nicht mehr ganz so locker liegen. Im Januar schauen wir uns das noch mal genauer an", so Haferburg.

In diesem Fall handelt es sich auch nicht um Winterschäden, wie Anwohner berichteten. Vielmehr würde der Fußweg durch Autos und Kleintransporter arg in Mitleidenschaft gezogen. Zustelldienste für Pakete oder Dienstleister für Essen auf Rädern würden permanent auf und über den Fußweg fahren, damit sie bei der Auslieferung nicht die Straße zuparken. Hier müsse auch die Stadt mal für Ordnung sorgen, fordern Anwohner.

Zum Thema Ordnung hat auch Haferburg eine Ansage in petto "Unsere Laubsack-Abholaktion für bestimmte Straßen ging bis zum 15. Dezember. Es stellen jetzt immer noch Leute, wie in der Matthias-Erzberger- oder in der Südstraße, Säcke raus. Wir bitten, das jetzt selbst zu entsorgen." Auch hat der Bauhof jene Säcke, die nur mit Gartenabfällen gefüllt waren, wie angekündigt stehen lassen. Auch hier werden die Besitzer des Unrates aufgefordert, die Säcke selbst wegzuschaffen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.12.2013
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr